Arme Sünder Kapelle
Arme Sünder Kapelle
Alter Berg
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:
Eine kleine barocke Kapelle mit Zwiebeldach. Im Inneren besticht ein Kreuzgratgewölbe und jesophinisches Gitter. Neben der Kapelle steht eine Tabernakelsäule mit Kugelbekrönung, 18. Jahrhundert.

Die Arme Sünder Kapelle steht unter Denkmalschutz und liegt am „Alten Berg“ – Teil der „Via Regia“, die - von der Donau kommend, die heutige Hauptstraße in Neufelden kreuzend, dann entlang des jetzigen Stausees (Langhalsen) verlaufend – eine wichtige Verkehrsader nach Norden war.
Blankenburg
Blankenburg
Plankenberg
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:
Das Geschlecht der Blankenberger stammt aus der Familie der Schöneringer, die ihren Stammsitz in Fils in Bayern hatten. Um das Jahr 1100 hatten die Blankenberger ausgedehnte Besitzungen an der Großen Mühl, die bis zur Donau reichten. Ein Seitenzweig der Blankenberger waren die Wittigonen in Böhmen. Um 1108 war die Burg im Besitz des Eppo von Windberg, der Gründer der Pfarre St. Peter am Wimberg ist. Um 1170 schenkte Kunigunde von Blankenberg die Burg Aigelsberg bei Niederwaldkirchen dem Kloster St. Nikola. Engelbert II. von Blankenberg-Schönering (1145-1175) übergab dem Bischof Chunrad von Passau einige Güter. Engelbert war zweimal verheiratet, aus erster Ehe stammte Dietmar und Udalrich aus zweiter Ehe. Er starb 1190 oder 1192. Engelbert lebte um 1177 auf dem Schloss St. Ulrich, einem Schallenberger Besitz. Engelbert von Blankenberg schenkte 1190 einen Hof zu Bergheim dem Kloster St. Nikola. 1206 wird Ullo und 1298 Veit von Blankenberg genannt. In den Jahren 1340, 1392 und 1440 war Blankenberg Schallenberger Besitz. Aus deren Besitz kam es an das Stift St. Florian. Die Geschichte berichtet, dass die Burg während einer Hochzeit zwischen den Blankenbergern und Tannbergern ein Raub der Flammen wurde und dann verfiel.
Bräustüberl Neufelden
Bräustüberl Neufelden
Bräuhausgasse 3
4120
Neufelden
Telefon:

Das Neufeldner Bräuhaus wurde schon vor dem Jahre 1523 geschichtlich erwähnt und bis 1968 Bier gebraut. Im Jahre 1994 reaktivierte man das Bräuhaus zu neuem Leben, wo Bräuhausromantik mit Bierkultur seines gleichen sucht. Die Wirtschaftliche Problematik der Kleinbrauereien zwangen die Eigentümer im Jahr 2009 zur Aufgabe. Der Kauf der Brauerei Neufelden durch die Familie Meir aus Wels im Jahr 2011, hat wieder die Möglichkeit geschaffen das Bräustüberl zu pachten.

 

Die Familie Greul, die auch das Familiengasthaus Maurerwirt betreiben, sind die neuen Pächter des Braugasthofes Neufelden. Das Wohlbefinden der Gäste steht an erster Stelle der neuen Besitzer Bettina und Dietmar Greul.


Einzigartiges Wochenprogramm
Traditionelle österreichische Kost und dazu ein Hopfenkracherl steht an erster Stelle. Der Braugasthof bietet Ihnen alles von klassischen bis hin zu eigen kreierten Speisen.
Neben österreichischen Klassikern auf der Karte bietet der Braugasthof aber neuerdings auch ein in Mühlviertel einzigartiges Wochenprogramm an.
„Wir zeigen, dass regionale Schmankerl und heimische Gastlichkeit nicht teuer sein müssen“, sagt Chefin Bettina Greul und präsentiert gleich die neuen Gustostückerl ihres Lokals. Und da wird gleich eines klar: In den Speisen stecken nicht nur Leidenschaft und Herzblut, sondern auch eine große Liebe zum Detail.


Perfekte Location
„Guad essen und g'scheid feiern“, das liegt Eigentümer Didi Greul besonders am Herzen. Und genau deswegen präsentiert er seinen Gästen gerne das Stüberl bei den bis zu 60 Personen Platz finden, ein Gastzimmer für 20 Personen und einen Gastgarten der 100 Personen Platz bietet die dort gemeinsam feiern können. Denn egal ob Hochzeit oder Taufe, ob Familien- oder Betriebsfeier: So abwechslungsreich wie die Speisekarte sind auch die Events im Braugasthof.

 

Bettina und Dietmar Greul


Kontakt:

Braugasthof Neufelden
Bräuhausgasse 3
4120 Neufelden
Karin Mitter
0664/4638920
karin.mitter@gmx.at


Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 16 bis 24 Uhr
Samstag: 14 bis 24 Uhr
Sonntag und Feiertag: 14 bis 22 Uhr

 

Schaubrauerei Neufelden
Schaubrauerei Neufelden
Bräuhausgasse 3
4120
Neufelden
Telefon:

Natürlich! Aus dem Mühlviertel.
In Neufelden wird seit fast 500 Jahren Bier gebraut. Seit den Anfängen gilt dieses Bier als ein wichtiges Zeugnis lokaler Identität. Als ein Kulturgut, das im Einklang mit der Natur und den hier lebenden Menschen hergestellt wird und so einen Teil der Mühlviertler Geschichte mitgeschrieben hat. In dieser Tradition führen die Brüder Alois und Martin Meir die Neufeldner Brauerei heute weiter. Als Oberösterreichs 1. Bio-Brauerei.
Die 1. Bio-Brauerei in Oberösterreich.
Die Neufeldner BioBrauerei veredelt Tradition und Gegenwart auf eine Art und Weise, die nachhaltig Zukunft hat. Zum Wohle der Menschen und der Natur des Mühlviertels, zur Freude aller Biergenießer in der Region. Und darüber hinaus.
Neufeldner Bio-Bier wird ausschließlich mit den besten, biologisch gewachsenen Zutaten hergestellt, die in der BioRegion Mühlviertel gedeihen.
Alle Rohstoffe werden von Menschen angebaut, die auf eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung des Mühlviertels Wert legen. Ein Großteil der Wertschöpfung bleibt somit in der Region.
Neufeldner Bio-Bier ist eines der ganz wenigen Biere, das in einem Zwei-geräte-Sudhaus gebraut und danach in offenen Gärbottichen zur Reife gebracht wird.
Die Neufeldner Bio-Brauerei wurde vom staatlich akkreditierten Prüfinstitut LACON als Bio-Brauerei zertifiziert und ist Partner von Bio Austria.
Ein Vollbier mit Charakter
Der Vater des Neufeldner Bio-Biers ist ein Mann, der um die Mühlviertler Brautradition bestens Bescheid weiß. Richard Grasmück hat Biergenießern schon viele erfolgreiche Mühlviertler Biere geschenkt. Mit dem Neufeldner Bio-Bier ist ihm nun sein Meisterstück gelungen. Die besten Zutaten und seine ausgeprägte, aromatisch-hopfige Note machen es so eigenständig und unverkennbar wie das Mühlviertel und seine Menschen es sind.

Das Neufeldner Bräuhaus wurde schon vor dem Jahre 1523 geschichtlich erwähnt und bis 1968 Bier gebraut. Im Jahre 1994 reaktivierte man das Bräuhaus zu neuem Leben, wo Bräuhausromantik mit Bierkultur seines gleichen sucht. Die Wirtschaftliche Problematik der Kleinbrauereien zwangen die Eigentümer im Jahr 2009 zur Aufgabe. Der Kauf der Brauerei Neufelden durch die Familie Meir aus Wels im Jahr 2011, hat die Möglichkeit geschaffen das Bräustüberl zu reaktivieren. Seit Anfang Juli 2012 betreiben Daniel Stöckler mit Geschäftsführer Herbert Straßmair und Küchenchef Romeo Pöschko das Lokal. Sie versuchen mit regionalen Köstlichkeiten und bodenständiger Küche alle Wünsche der Gäste zu erfüllen. Die Lieferanten haben sie mit größter Sorgfalt ausgewählt. Auch hier wollen sie, wie der Braumeister Richard Grasmück beim Neufeldner Biobier, für Sie nur das Allerbeste. Die Zusammenarbeit mit Oberösterreichs 1. Biobrauerei, gibt ab Herbst 2012 auch wieder die Möglichkeit von Brauereibesichtigungen nach Voranmeldung.
Für die Raucher ist das Gastzimmer ideal, hier wird ca. 30 Gästen auch die Möglichkeit zu rauchen geboten. Im Gewölbe ist der Speisebereich mit 50 Sitzplätzen vorbereitet, hier können auch bei Bedarf kleinere Feiern im privaten Rahmen gestaltet werden. Der Gastgarten liegt ideal direkt vor der Brauerei und bietet ca. 65 Gästen Platz.
Fühlen Sie sich Wohl und geniessen Sie die Spezialitäten.

Burg Pürnstein
Burg Pürnstein
Pürnstein 1
4120
Neufelden
Telefon:

Die Burg Pürnstein gilt als die größte, schönste und am besten erhaltenste Burg- und Wehranlage Oberösterreichs aus dem späten Mittelalter: die letzte Burg – das erste Schloss. Seit dem Jahre 1010 urkundlich bekannt und seit dem 13. Jahrhundert zum Fürstentum des Hochstiftes Passau gehörend, wurde die „Obere“ oder „Neue Burg“ im 15. Jahrhundert neben den heute noch sichtbaren Resten einer „Unteren“, älteren Burg neu erbaut. Die einheitliche Anlage besteht aus dem Palais, umgeben von einer Ring-Wehrmauer mit fünf wehrhaften Türmen und einem offenen Wehrgraben. Um den inneren Burghof des Palais sind die einzelnen Trakte mit Kellern, Küche, Kapelle, Rittersaal und Wohnräumen angeordnet. Wenn auch ein Brand im Jahre 1866 alle hölzernen Bauteile zerstörte, so kann man doch heute noch über eine eingewölbte Steintreppe hinauf bis unter das moderne Schutzdach gelangen. In den Anbauten des 17. und 18. Jahrhunderts befinden sich die Räume, die zum Teil heute noch bewohnbar sind. Rang und Wert dieses Kulturdenkmals verpflichten die Besitzer, mit Hilfe von Bund und Land diese Kostbarkeit vor dem Verfall zu bewahren.

 

Führungen:      Hinweis:       zur Zeit werden keine Führungen durchgeführt

(Mai – Okt., täglich außer Dienstags: 10, 11, 14, 15, 16 und 16.30 Uhr –

Voranmeldung (auch für Sonderführungen) Burggasthof Scharinger, Tel. 07282/6230)

Fischen im Stausee Neufelden
Fischen im Stausee Neufelden
Langhalsner Straße
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:

Die Große Mühl entspringt ca. 40 km oberhalb des Stausees Neufelden im Dreiländereck Deutschland - Österreich  - Tschechien auf bayrischer Seite und wird in Neufelden zur energiewirtschaftlichen Nutzung  aufgestaut. An den Stausee grenzt  großteils Wald sowie einigen Wiesen. Das rechte Ufer (Süd- und Westufer) ist gut begehbar, die Zufahrt mit dem PKW an mehreren Stellen möglich. Die obere Grenze bildet das Haus Nr. 13 in Unterfeuchtenbach. Das Revier endet bei der Staumauer. Die Mühl hat eine gute Wasserqualität, wie alle Flüsse dieser Region aber eine leichte Braunfärbung durch den natürlichen Eisengehalt. Wasserstandsschwankungen bei Turbinenlauf (Speicherkraftwerk).


Am oberen Ende des Stausees thront linksufrig die Burg Pürnstein, eine der besterhaltensten oberösterreichischen Wehrburgen aus dem Mittelalter.

 

Im Neufelder Stausee ist ein artenreicher Fischbestand vorhanden. Nach Karpfen wird am häufigsten geangelt. Das Gewässer beherbergt auch Salmoniden, es überwiegen Regenbogenforellen. Bei den Weißfischen dominieren Aitel, Brachsen, Rotaugen und Nasen, weitere Weißfischarten sind möglich. Alljährlich werden einige respektable Hechte gefangen, Zander gehen vereinzelt an den Haken. Barsche sind in diesem Gewässer besonders großwüchsig und bieten einen interessanten Angelsport. Gleichzeitig kann der Stausee als Badesee benützt werden und bietet in den heißen Sommertagen eine willkommene Abkühlung.

Fischbestand: Karpfen, div. Weißfische (Brachse, Nase, Aitel, Rotauge, etc.), Regenbogenforelle, Barsch, Hecht, Zander

Beschränkungen: 10 Fische pro Tag, davon max. 3 Edelfische (Edelfische: Salmoniden, Aalrutte, Karpfen, Nase, Schleie, Hecht, Zander, Wels), jedoch höchstens 1 Hecht.
Fischen von der Staumauer sowie Bootsfischen verboten. 2 Ruten erlaubt.

Lizenzausgabe: Jagd u. Fischereiartikel Weitgasser, 4020 Linz, Figulystr. 5, Tel, 0732/656566, Gemeindeamt Neufelden, Kaffeekonditorei Schröckmayr Neufelden, Sport Haderer Lembach.

Donauschifffahrt
Donauschifffahrt
Lindengasse 9
4040
Linz
Telefon:
Fax:

Von der Schiffsanlegestelle Neuhaus/Untermühl aus können sie mir den Schifffahrtsunternehmen Wurm+Köck sowie der Donau Touristik eine wunderbare Schifffahrt auf der schönen blauen Donau unternehmen. Das Linienschiff der Firma Wurm+Köck legt flussaufwärts täglich um 10:40 Uhr und flussabwärts um 16:40 Uhr in Untermühl an. Der gesamte Fahrplan ist direkt bei der Anlegestelle ausgehängt und auch auf den jeweiligen Homepages der Firmen ersichtlich. Als Landausflug von der Schiffsanlegestelle Neuhaus/Untermühl bieten sich die Brauerei Hofstetten sowie die Erlebniswelt Granit an.

Die Werbegemeinschaft Donau OÖ, ein Zusammenschluss von 40 Donaugemeinden von Passau bis Ybbs, betreibt seit 1.1.1998 ein eigenes Incoming Büro, die WGD Tourismus GmbH. Im Jahr 1998 hat das Land OÖ jene 15 Schiffsanlegestellen von Passau bis Ybbs von der ehemaligen DDSG angekauft und die WGD Tourismus GmbH mit der Vermarktung und Verwaltung betraut. Zu den von der WGD Tourismus GmbH verwalteten Schiffsanlegestellen, zählt auch die Anlegestelle Neuhaus/Untermühl!
Café-Bar "Einstein"
Café-Bar "Einstein"
Marktplatz 11
4120
Neufelden
Telefon:

Einstein is(s)t genial: Feine Küche, gepaart mit temperamentvollem Nachtleben.

 

Hallo lieber Surfer, hast du schon mal von Internetsucht gehört? Wirklich schlimm was da so passiert, stundenlanges surfen im Internet, Verlust sozialer Kontakte, bis hin zur vollkommenen Vereinsamung. Stop it. Café Einstein – meet the real.

Die Tumulte im Einstein haben ein Ende. Jeder bekommt seinen Platz. Reserviere jetzt Deinen Tisch oder gleich das ganze Lokal.

 

Mi: 18:00 - 24:00 Uhr, Do: 18:00 - 01:00 Uhr, Fr u. Sa: 18:00 - 03:00 Uhr,
So: 17:00 - 24:00 Uhr.

 

1. Österreichische Kaffeekannenmuseum
1. Österreichische Kaffeekannenmuseum
Sonnenweg 4
4120
Neufelden
Telefon:

Unser privates Museum haben wir seit Mai 2006 für die Öffentlichkeit zugängig gemacht. Ich begleite Sie gerne durch die verschiedenen Räumlichkeiten und zeige Ihnen mehr als 2200 Kaffeekannen vom Jahre 1810-2000. Eine Führung dauert mind.1 Stunde und ist jederzeit gegen Voranmeldung ab 4 Personen geöffnet. Busse WILLKOMMEN!


Ab 4 Pers.á 5.- €

Ab 10 Pers á 4.- €


Anmeldung: Pöschko Elfriede, 07282 - 6044 oder 0699 - 122 123 77

Pfarrkirche Neufelden
Pfarrkirche Neufelden
Marktplatz 17
4120
Neufelden
Telefon:

Im 18. Jahrhundert machten reiche Bürger (Leinwandhändler Campmiller und Marktrichter Weillnpöckh), deren Grabsteine sich in der Kirche und in der Vorhalle befinden, beachtliche Stiftungen zum Ausbau und zur Ausstattung. Bildhauer Franz Stadler ließ auf seine Kosten den Turm erhöhen. Der Hochaltar von 1760 wurde von Meister Ruckerbauer aus Sarleinsbach errichtet und zeigt Mariä Himmelfahrt als Altarbild, welches von den beiden Kirchenpatronen Phillip und Jakob flankiert wird. Auf der Empore befinden sich 19 gotische Flachreliefs (Christus, Apostel, Evangelisten und Heilige), deren Ornamente auf Initiative von Adalbert Stifter, dem bekannten Böhmerwalddichter, im 19. Jahrhundert vergoldet wurden. Die kostbare Barockorgel des bayrischen Orgelbaumeisters Johann Ignaz Egedacher wurde nach mehreren Umbauten in den Jahren 1996/97 unter Verwendung des noch vorhandenen historischen Materials aufs Sorgfältigste restauriert.

 

Einige Heiligenfiguren stammen aus der Schlosskapelle Langhalsen, die Anfang der 20er Jahre dem Stausee weichen musste. Den linken Seitenaltar ziert das Bild Kindheit Mariä, das dem Kremser Maler Martin Johann Schmidt zugeschrieben wird.

 

Die gotische Zwickelmalerei an den Schlusssteinen der Gewölbebogen wurde 1962 als Überrest der ersten Ausmalung von 1510 freigelegt und erneuert.

 

Die Rokokokanzlei trägt ein Relief vom wunderbaren Fischfang. Bis 1891 unterstand Neufelden der Mutterpfarre Altenfelden. Die Pfarre wird von Geistlichen des Ordens der Prämonstratenser aus dem Stift Schlägl betreut.

Die Entstehung der Pfarre Neufelden

Die lange und umwegige Entwicklungsgeschichte der Neufeldener Pfarre hängt eng mit der Stellung des ursprünglichen Marktes Velden zusammen. Der Markt hatte schon sehr bald eine größere Bedeutung erlangt und umfasste ein ausgedehntes Einflussgebiet. Aus diesem Umstand wurde die Pfarrkirche, getrennt vom eigentlichen Siedlungskern, auf dem höchstgelegenen Punkt errichtet, um für alle Mitglieder der Pfarrgemeinde weithin sichtbar zu sein.

 

Der damals gebräuchliche Flurname dieser Anhöhe zwischen Großer und Kleiner Mühl war „die Alten“. Da sich um die dort erbaute Veldener Kirche aber sehr schnell ein eigene Siedlung entwickelte, und diese „auf der Alten“ gelegen war, kam es zum Ortsnamen Altenfelden (urkundlich erstmals 1255 erwähnt).

 

Das heutige Neufelden bezeichnete man weiter als Velden. Erst nach und nach tauchte der Name Neufelden in privaten Schriftstücken auf (erstmals um 1359), bis schließlich der Markt in einem Privilegienbrief des Kaisers Ferdinand II. im 17. Jahrhundert auch offiziell so genannt wurde. Der Ortsname Neufelden ist so offensichtlich aus dem Irrtum entstanden, dass der Name Altenfelden sich aus dem höheren Alter der Siedlung ableite.

 

Für die Veldener Bürger hatte die nunmehrige Lage der eigenen Pfarrkirche in einem anderen Ort nicht nur den Nachteil der größeren Unannehmlichkeiten bei Gottesdiensten zusammenkamen, um ihre Geschäfte abzuwickeln. Diese Situation bestand bis zum Jahr 1337, in dem ein täglicher Gottesdienst in der Neufeldener Kirche gestiftet wurde. Die Lesung der Messen und die Seelsorge der Veldener Bürger oblag ab diesem Zeitpunkt einem Vikar, der allerdings noch in Altenfelden wohnte und dem dortigen Pfarrer unterstand. Fast zwei Jahrhunderte lang wurde nur an Sonn- und Feiertagen in Velden bzw. Neufelden eine Messe gelesen.

 

1501 stifteten die Bürger des Marktes schließlich ein Frühmessbenefizium. Es gab also seit Anfang des 16. Jahrhunderts zwei geistliche Pfründe, das Pfarrvikariat und das Frühmessbenefizium. Der Vikar, der weiter die Sonn- und Feiertagsmessen las und die Seelsorge über hatte, wohnte nach wie vor in Altenfelden. Der Benefiztat, der die anderen Messen las, wohnte aber schon in Neufelden, genauer im Haus neben der heutigen Sparkasse, das bis in die 60er Jahre unseres Jahrhunderts als Pfarrhof diente. Nur während der NS-Herrschaft wurde das Verfügungsrecht des Neufeldener Pfarrers über das benannte Haus stark eingeschränkt.

 

Seit ungefähr 30 Jahren steht dem jeweiligen Pfarrer ein neuerbauter Pfarrhof zur Verfügung, der sich jetzt in unmittelbarer Nähe zur Kirche befindet.

 

Zurück zu der im 16. und 17. Jahrhundert bestandenen Situation zweier geistlicher Pfründe in Neufelden. Da diese Form der religiösen Betreuung sowohl organisatorische, als auch finanzielle Umstände mit sich brachte, vereinigte man 1667 beide Pfründe auf eine Person. Das so geschaffene Pfarrvikariat Neufelden beschränkte sich vorerst nur auf den Markt selbst. Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts kamen Bairach, Blankenberg, Etzleinsberg, Langhalsen und Unternberg hinzu. Am Beginn des 20. Jahrhunderts schließlich noch Unterfeuchtenbach, ein Teil von Oberfeuchtenbach und Pürnstein.

 

Der Status einer selbständigen Pfarre wurde Neufelden letztendlich 1891 zuerkannt.

Freibad Neufelden
Freibad Neufelden
Höferweg 43
4120
Neufelden
Telefon:

Im Freibad Neufelden mit 3 Becken kommt jeder Gast auf seine Rechnung. Ein Planschbecken für die Kleinsten, ein Nichtschwimmerbecken zum herumtollen und ein Sportbecken mit Sprungsockeln für Erwachsene und Schwimmer. Durch die „einfache“ Ausführung des Freibades Neufelden ist mit wenig Lärm zu rechnen. Damit kann man auch ein „Nickerchen“ unter einem schattigen Baum oder Strauch wagen. Durch das badeigene Buffet kommt auch der Gaumengenuss nicht zu kurz. Durch die Ausführung des Buffets als verschließbaren „Wintergarten“ steht einem Besuch auch bei nicht so gutem Wetter nichts im Wege.

 

Öffnungszeiten: 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Eintrittspreise:

Siehe Homepage der Gemeinde Neufelden

Bäckerei-Café Friedl Pächter Wolfmayr
Bäckerei-Café Friedl Pächter Wolfmayr
Kirchengasse 12
4120
Neufelden
Telefon:
„Friedl-Spitze“ werden sie genannt, die bekannten und äußerst guten Salzstangerl aus der Friedl-Bäckerei - Pächter Wolfmayr. Aber auch Mehlspeisen, Torten und Feinbackwaren werden so wie Brot in der eigenen Backstube hergestellt. In der kleinen aber feinen Kaffee-Ecke kann man die Köstlichkeiten gleich verkosten oder zu einem Frühstück verweilen. Die selbstgebackenen Spezialitäten werden auch persönlich ins Haus gebracht. Zu finden ist die Bäckerei Friedl am Ende der Kirchengasse.
"Gustis Wirtshaus"
"Gustis Wirtshaus"
Markt 7
4120
Neufelden
Telefon:

Mitten im historischen Markt Neufelden ist das kleine aber feine Gasthaus „Gustis Wirtshaus“ zu finden und ein richtiger Geheimtipp für die Liebhaber guter Hausmannskost. Recht urig eingerichtet fühlt man sich hier sofort wohl. Im neu eingerichteten Weinstüberl kann man sich so manchen edlen Tropfen gönnen und in Ruhe genießen. Vor dem Gastgarten präsentiert sich der Neufeldener Marktplatz und man kann dabei das Dorfleben mit seiner farbenprächtigen Vielfalt mitverfolgen.

Heim.Art
Heim.Art
Unternberg 6
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:

1996 hat Joachim Eckl begonnen HEIM.ART® als Begriff und Unternehmung zu entwickeln und mit konkreten Inhalten zu füllen: Entdecken und Sichtbarmachen vorhandener, traditioneller Werte und der weltoffenen Entfaltung neuer, nachhaltig-gesunder Möglichkeiten im Tal.

 

In Unternberg, am Flussufer der Großen Mühl, steht seit 1951 das Lagerhaus Neufelden. Ein herrschaftliches Symbol für die Agrikultur vergangener Tage. Nach dem 2. Weltkrieg spielte es eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau der regionalen Landwirtschaft und der Einführung moderner landwirtschaftlicher Methoden. Intensiver Einsatz von Maschinen, Düngemittel und die maximale Ausbeutung des Bodens wurden von dort aus regional propagiert und unterstützt.


Seit 1999 in Künstlerhand, entwickelte sich die STATION zu einem Ort der Transformation. Neben dem benachbarten HEIM.ART-STADL und dem HEIM.ART-HAUS am gegenüberliegenden Ortsende, findet HEIM.ART® hier in zahlreichen künstlerischen Interventionen einen weltoffenen Ausdruck.

 

Es geht dabei um Wertschätzung und Umgang mit dem Vorhandenen.

Mit Unterstützung eines nationalen und internationalen Netzwerkes von Freunden, Künstlern und Experten wird auf der Grundlage einer gemeinsamen Werteplattform vor allem an den Themen Wasser, Kunst- und Kulturwerkzeuge, Menschenbilder und Agrikultur gearbeitet. Zahlreiche Veranstaltungen, Seminare, Ausstellungen und Konzerte wurden in den vergangenen Jahren von HEIM.ART® in Unternberg nahe Neufelden/Mühlviertel organisiert, veranstaltet und auch bewirkt.

Heimathaus Neufelden
Heimathaus Neufelden
Leinengasse 2
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:

Das Heimathaus Neufelden, sein werden, seine Ziele.

 

Heimisches Kulturgut wahrzunehmen, es zu sammeln, zu pflegen und es der Bevölkerung und insbesondere der Jugend vorzustellen, das waren die Ziele von Heimatfreunden in Neufelden.

 

Insbesondere Malermeister Kustos Gernot Haas verstand es, in jahreslangem Bemühen, geeignete Gegenstände aufzufinden, sie vor dem Untergang zu retten, sie zu sammeln und zu restaurieren. In der alten „Fronfeste“, einem ehemaligen Gefangenenhaus, das der Marktgemeinde Neufelden gehört, fand man die geeigneten Räume für ein Heimathaus Neufelden.

 

Nun finden sich im 1989 eröffneten Hause einfühlsam gestaltete Erlebnisräume, die vor allem vom hohen Standart des Handwerks erzählen. Es ist eine visuelle Chronik nicht nur von Neufelden, sondern vor allem auch von seinem landwirtschaftlichen und gewerblichen Hintergrund entstanden. Die verschiedenen Werkzeuge und Geräte, die das Leben und die Arbeit unserer Vorfahren prägten, treten deutlich in Erscheinung. Die stilgerecht eingerichtete Arrestzelle erinnert an die ursprüngliche Bestimmung des Heimathauses.

Die von Herrn Ing. Schlögl (Partenstein) als Leihgaben eingebrachten Schlösser zeugen von der Kunstfertigkeit der alten Handwerker. Das Kellergeschoss birgt ein vollständig eingerichtete Schmiede. Ein im Parterre gelegener Ausstellungsraum wird aktuellen Themen gewidmet sein, sodass das Heimathaus auch lebendiger Gegenwart Raum geben wird.

 

Öffnungszeiten: gegen Voranmeldung

Historisches Ortsbild Neufelden
Historisches Ortsbild Neufelden
Markt 22
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:
  • Grundlage für den „Ensembleschutz \" waren:
  • Das bis in die Gegenwart erhaltene Gefüge von Bürgerhäusern an den Straßen- und Platzseiten mit Wirtschaftsgebäuden an den Hinterzeilen – sogenannten „Ackerbürgerhäusern“.
  • An der Gestaltung der Gebäude ist deutlich ablesbar, dass Erneuerungswellen eng mit wirtschaftlichen Wachstumsphasen verbunden waren.
  • Erste urkundliche Erwähnung bereits 1217 als „forum velden“, 1311 Stadtrecht durch den Passauer Bischof Wernhard Stapel – Mautrecht für das von Bayern nach Böhmen transportierte Salz.
  • Blütezeit des Leinenhandels nach Ungarn, Italien und den Vorderen Orient im 18. Jahrhundert.
  • Mitte 19. Jahrhundert Hochform des Hopfenbaues.
  • Der gewachsene Zustand der spätgotisch/neuzeitlichen Bausubstanz durch Fassadengestaltung vor allem aus der Barockzeit, aber auch des Biedermeier und des Klassizismus (Erker, Blendgiebel, Glockenfenster)

Die Neufeldener Hausbesitzer waren seit jeher bemüht ihre Gebäude zu erhalten und zu renovieren. Besonders großer Einsatz wurde nicht nur von privater Seite, sondern auch von der Marktgemeinde in den Jahren der Ortsentwicklung 1995/96 gezeigt, um das gesamte Ortsbild harmonisch zu gestalten: Straßen, Gassen, Plätze, Gehsteige, Grünflächen, Lampen, Wartehaus, Bepflanzung, ...
Krönung dieser intensiven Arbeit war die Durchführung der 5. Ortsbildmesse des Landes Oberösterreich im September 1996 und die Auszeichnung der OÖ. Landwirtschaftskammer im Sommer 1999 in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Mondsee zum zweitschönsten Dorf in Oberösterreich gewählt zu werden.


Im Rahmen der Ortsbildgestaltung 1996 wurden an 7 Gebäuden im Markt auch Informationstafeln in der Form der Neufeldener Glockenfenster angebracht: 1 Pfarrkirche, 2 Volksschule, 3 Schloss Velden, 8 Rathaus, 14 Bezirksgericht, 15 Heimathaus, 16 Gendarmerie.


Wenn auch nicht alle „Bausünden“ der 70er Jahre verschwunden sind, findet man bei einem Ortsrundgang viele Kostbarkeiten aus diversen Jahrhunderten.

Kirche St. Anna in Steinbruch
Kirche St. Anna in Steinbruch
Steinbruch
4120
Neufelden
Telefon:
Die Kirche St.Anna in Steinbruch wurde in den Jahren 1509-1514 erbaut. Aus dieser Zeit stammen unter anderem die gotische Votivgruppe im Hochaltar, 12 Kreuzwegreliefs aus Marmor und ein Gruftdeckel in der Nordkapelle. Auch die Anna-Selbdrittgruppe über dem Südportal und die Glocke dürften aus dieser Zeit stammen. Um 1700 erhielt die Kirche eine prachtvolle barocke Innenausstattung. Hochaltar, Seitenaltäre und Kanzel sind heute noch in dieser Form erhalten. Besonders interessant ist die Orgel. Diese wurde zuerst für die Pfarrkirche in St.Peter am Wimberg erbaut, kam aber 1778 in die Kirche nach Steinbruch. Nach einer sorgfältigen Renovierung und teilweisen Umbauten am Beginn der 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts ist die Klangqualität der Orgel wieder so, wie sie bei der Erbauung 1726/27 vom Linzer Orgelmachermeister Richter vorgesehen war. Heute ist die Kirche Veranstaltungsort zahlreicher Konzerte.
Marktwirt Neufelden
Marktwirt Neufelden
Markt 20
4120
Neufelden
Telefon:

Zentral im Markt Neufelden gelegen, bietet der Marktwirt bodenständige Küche zu einem günstigen Preis. Im schönen Gastgarten kann man in Ruhe das Treiben des historischen Marktes Neufelden mitverfolgen. In den Spezialitätenwochen werden im Laufe des Jahres immer wieder Köstlichkeiten aus der Region angeboten, die jeden Gaumen erfreuen.

 

Mittagsbuffet von Mo - Fr von 12:00 - 13:30 Uhr um sensationelle € 6,50 (bei Konsumation eines Getränkes).
 

Sonntag a la Carte, Samstag Ruhetag.

Genießerhotel Mühltalhof
Genießerhotel Mühltalhof
Unternberg 6
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:

Das Genießerhotel Mühltalhof ist ein bodenständiger Familienbetrieb, mit dem Bemühen moderne Lebenskultur, regionale Kultur und die Kultur des Umgangs in einer eigenen Form der Gastfreundschaft zu entfalten. Ein gediegener Unterschlupf des Genießens als Ausgangspunkt für Tagesunternehmungen, mit Ruhe und ausgezeichneter Küche.

 

Das Restaurant bietet unterschiedliche atmosphärische Bereiche, die jeweils eine Generation des traditionsreichen Familienbetriebs repräsentieren: Ein moderner Restaurant- und Frühstücksraum mit Terrasse zum Wasser hin, das geräumige Kaminzimmer für festliche Anlässe und die Bauernstube als gemütlicher Ort, der immer passt. Im Vordergrund steht das Genießen der ausgezeichneten Küche und ausgesuchter Weine aus dem Keller. Dort lagern beinahe 200 Spitzensorten, zwei Drittel davon aus Österreich, die zu fairen Preisen kredenzt werden.

 

4 Punkte mehr bei À la Carte, 1 Punkt weniger bei Gault Millau (leider kostete dieser gleichzeitig eine Haube). Michelin bewertete den Mühltalhof mit einem \"Bib Gourmand\", was für sorgfältig zubereitete, preiswerte Mahlzeiten steht. \"Wo isst Österreich\" von Christoph Wagner gab dem Mühltalhof  \"freundlichen Mund (Lippen)\" und ein \"Herz\", was heißen soll, hier haben wir uns besonders wohl gefühlt und besonders gut gegessen.

 

Die hohe Qualität der Küche basiert auf der Verwendung von regionalen Produkten. Das Beste, was die Saison gerade zu bieten hat kommt frisch auf den Tisch. Bei der Arbeit in der Küche herrscht größte Konzentration mit viele Liebe zu Details und Nuancen.

Burggasthof Scharinger
Burggasthof Scharinger
Pürnstein 5
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:
Direkt neben der größten, schönsten und am besten erhaltensten Burg- und Wehranlage Oberösterreichs, der Burg Pürnstein, liegt der Burggasthof Scharinger. Führungen durch die Burg können beim Burggasthof Scharinger vereinbart werden. Nach einer Burgführung lädt der wunderschöne Gastgarten mit herrlichem Blick ins Mühltal und der Burg Pürnstein zu einer Jause ein. Die bodenständige, österreichische Küche sowie die Jausenspezialitäten werden jeden begeistern. Weitab vom Verkehr können sich die Kinder im Kinderspielplatz so richtig austoben, damit die Eltern noch den herrlichen Panoramablick genießen können.
Café-Konditorei Schröckmayr
Café-Konditorei Schröckmayr
Markt 26
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:

Heute schon Kaffee und Kuchen gehabt? In der weit über die Bezirksgrenzen hinweg bekannten Kaffee-Konditorei Schröckmayr erhalten Sie selbstgebackene Spezialitäten, die ihresgleichen suchen. Das Haus befindet sich bereits seit 1832 im Besitz der Familie und schon im Jahre 1869 wurde hier eine Bäckerei eröffnet. Wie der gesamte historische Kern des Marktes bezeugt auch dieses Haus die jahrhundertealte Handels- und Gewerbetradition Neufeldens.

Im Meisterbetrieb Schröckmayr (1974 als Konditorei neu errichtet und 1992 erweitert) steht das \"Neufeldner Barockfensterl\" für die Tradition und Qualität aller Erzeugnisse! Die Mehlspeisen werden aus naturreinen Produkten und nach altbewährten Hausrezepten hergestellt. Genießen Sie die typisch österreichischen Gaumenfreuden aus der weltbekannten Wiener Kaffeeküche!

Die Torten und Feinbackwaren werden so wie Brot und Gebäck in der eigenen Backstube täglich hergestellt.

Versüßen Sie Ihre Hochzeit mit einer Torte von der Backstube Schröckmayr. Machen Sie dieses einmalige Ereignis zu einem unvergesslichen. Der Meisterkonditor bäckt eine Hochzeitstorte nach Ihren Wünschen und liefert diese pünktlich zur Hochzeit. Sie und Ihre Gäste werden dieser Versuchung nicht widerstehen können. Rufen Sie an oder kommen Sie vorbei und erkundigen Sie sich über das Hochzeitstortenangebot!
Tennisplätze Neufelden
Tennisplätze Neufelden
Lindenweg 3
4120
Neufelden
Telefon:
Drei Sandplätze mit Unterflurbewässerung und ein Clubhaus der Sportunion, Sektion Tennis, am östlichen Rand des Ortszentrums sowie ein Green-Set-Platz beim Hotel Mühltalhof laden den sportlichen Tennisspieler nach Neufelden ein. Um auf den Sandplätzen der Sportunion, Sektion Tennis spielen zu können werden für Nichtmitglieder Gästemarken ausgegeben.
Wallfahrtskapelle Maria Pötsch
Wallfahrtskapelle Maria Pötsch
-
4120
Neufelden
Telefon:
Fax:

Die Wallfahrtskapelle Maria Pötsch, vorerst vom Bauer Matthias Bichler im Jahr 1849 aus Holz errichtet, kam ein Jahr später eine Kapelle aus Stein an diese Stelle. Der Grund für die Erbauung war eine dort entspringende Quelle, der man seit jeher eine wundertätige Heilkraft zumaß. Auch hatte man 1793 an dem Ort ein Bild der weinenden Mutter Gottes gefunden, welches dann im Haus der Errichters der Kapelle aufbewahrt war. Aus der Geschichte des Bildnisses entstand auch der Name Maria Pötsch. Das Original der Muttergottesabbildung stammt aus der ungarischen Stadt Pec und befindet sich in einem Seitenaltar des Wiener Stephansdomes.

 

Das Kirchlein zieht vor allem in den Sommermonaten viele Pilger und Wanderer an und ist ein beliebter Ort für Hochzeiten. Die Wallfahrt reicht bis in das Jahr 1793 zurück, als eine Bäuerin beim Streurechen eine Kopie der Marienikone von \"Maria Pötsch\" fand, die im Wiener Stephansdom verehrt wird.

 

Zwar kann man den Stephansdom schwerlich als Wallfahrtskirche bezeichnen, aber zweifellos gehört \"Maria Pötsch\" (entstanden 1676) zu den berühmtesten Gnadenbildern Österreichs und wohl auch zu den meistverehrtesten. Wenn auch kaum feierliche Prozessionen zu dem Gnadenbild stattfinden, so ist Maria Pötsch vom frühen bis zum späten Abend nie ohne Beter - als 1983 Papst Johannes Paul II. in den Dom einzog, hielt auch er zu einer stillen Andacht vor dem Gnadenbild inne.
Erlebnisfreibad St. Martin i.M.
Erlebnisfreibad St. Martin i.M.
Aubachweg 7
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Die Wasserrutsche und Massagesitzbank sowie der Bodenblubber machen für die Kids das solarbeheizte Erlebnisfreibad zu einer Attraktion. Im Kleinkinderbecken und am Spielplatz mit Rutsche, Schaukel, Karussell, Kletterturm und riesigem Sandkasten fühlen sich die kleinsten Badegäste sehr wohl.

 

Wöhrer´s Badebuffet leistet bei Hunger, Durst und süßen Gelüsten vielseitige Dienste. Schattenspendende Sonnenschirme stehen den Badegästen kostenlos zur Verfügung. Das Freibad ist in den Sommermonaten bei Schönwetter von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr gehen frei.

 

Die Tageskarte für Erwachsene kostet EURO 2,50;

für Jugendliche EURO 2,00 und

für Kinder EURO 1,50.

Ab 17:00 Uhr gibt es günstige Abendkarten.

Erlebniswelt Granit
Erlebniswelt Granit
Plöcking
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

In der Erlebniswelt Granit demonstriert der größte geologische Lehrpfad Österreichs mit über 160 Exponaten die österreichische Natursteinlandschaft. Diese umfasst sowohl Natursteine, die derzeit abgebaut werden, als auch historische Gesteine und geologische Besonderheiten. Den Schwerpunkt bilden Granite aus dem Granithochland (Mühlviertel, Waldviertel, Sauwald) und der EUREGIO Böhmerwald/Bayerischer Wald. Den zweiten Teil bilden Natursteine aus ganz Österreich, wie Marmor, Kalkstein, Konglomerat, Sandstein usw. In den ganzjährig angebotenen Führungen werden Sie in die Geschichte der Granitregion und in die österreichische Gesteinskunde eingeführt.

 

Ein Rastplatz am Schnittpunkt des Lehrpfades mit den Wanderwegen „Feldbahn“ und „Granitweg“ lädt zur Rast ein. An dieser Stelle thront die Granit-Spielburg „Burg Plekhingstein“, aufgeschichtet aus großen Granitblöcken und Findlingen mit Gängen, Höhlen und Burgkammer als Attraktivität für die Kleinsten unter den Besuchern.

 

In der Schenke Arena Granit werden die Wanderer, Spaziergänger und Besucher der Erlebniswelt Granit mit Schmankerl aus ganz Österreich verwöhnt. Die ganzjährig beschilderte Mountainbikestrecke führt direkt durch das Gelände der Erlebniswelt Granit.
Arena Granit
Arena Granit
Plöcking
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Ein historischer Steinbruch am Ende des größten geologischen Lehrpfades Österreichs bildet den Rahmen für das eindrucksvolle Ambiente des Natur-Amphitheaters ARENA GRANIT. Sitzreihen aus Granitfelsen für 500 Besucher und die wild-romantischen Felswände im Hintergrund bilden die Kulisse für Freilichtveranstaltungen in den Sommermonaten. In der Schenke Arena Granit werden die Wanderer, Spaziergänger und Besucher der Erlebniswelt Granit mit Schmankerl aus ganz Österreich verwöhnt. Die ganzjährig befahrbare Mountainbikestrecke führt direkt durch das Gelände der Erlebniswelt Granit.

Kleindenkmäler
Kleindenkmäler
Markt 2
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Eine Besonderheit unter dem kulturellen Erbe unserer Heimat sind die Kapellen und Bildstöcke, die Wegkreuze, die Statuen und Bilder der Schutzheiligen. Sie sind Objekte der Geschichte, der Kunst, der Erinnerung an Personen und Ereignisse.

 

Zu ihnen haben wir eine besondere Beziehung, weil wir ihnen täglich begegnen, sie sind von unseren eigenen Vorfahren geschaffen, sie prägen das Bild unserer Landschaft, in der wir arbeiten und leben. Sie sind Zeichen für religiöse Gesinnung, für Bürger- und Bauernfleiß. Sie erinnern an gute und schlechte Zeiten, an Leid und Tod, aber auch an Rettung aus Not und Gefahr und verbinden die Vorfahren mit der Generation von heute. Sie mahnen aber auch die Menschen unserer Zeit, am Glauben festzuhalten und das kulturelle Erbe möglichst unversehrt zu erhalten und an die nächste Generation weiterzugeben.

 

Die Bildstöcke finden um 1700 n.Chr. in den Granitsteinbrüchen des Mühlviertler Granitlands ihren Ausgang.
Naturschutzgebiet Pesenbachtal
Naturschutzgebiet Pesenbachtal
Markt 2
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

In Jahrtausenden hat der Pesenbach diese Naturlandschaft geschaffen. Urtümlich anmutende Granitformationen, wie der Kerzenstein oder die Teufelsbottiche sowie eine unberührte Fauna und Flora machen das einzigartige Naturschutzgebiet zu einer Besonderheit.

Bevor der Pesenbach die Donau erreicht durchfließt er eine schluchtartige Strecke mit starkem Gefälle, sbesonders romantischen Tümpeln und zum Teil brausenden Gefällstrecken in denen das Wasser zykloptische Felsen überbraust, umspült oder im Wiederkehren lustige Wasserspiele hervorzaubert, dann wieder leise murmelnd diese Steinstufe durchfließt. Als Besonderheit des Pesenbachtales ist noch der Reichtum und die Vielfalt an Farnen – unter anderen der streng geschützte und sehr seltene Straußenfarn – hervorzuheben. Der aufmerksame Tierfreund kann Eidechsen, Feuersalamander, unzählige Schmetterlinge und Libellen, Wasseramsel und hin und wieder sogar Mäusebussarde beobachten.
Pfarrkirche St. Martin
Pfarrkirche St. Martin
Markt 1
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Die Pfarre St. Martin i. M. wird urkundlich erstmals 1242 erwähnt. Ein Pfarrer wird urkundlich bereits 1323 erwähnt, trotzdem bestand noch die Abhängigkeit von Feldkirchen. Seit 1450 ist St. Martin selbstständige Pfarre und wird seit 1585 von den Augustiner - Chorherren aus St.Florian betreut.

 

Der Entstehung und Entwicklung der Pfarrgemeinde entsprechen die Bauepochen der Pfarrkirche:

Die sockellosen Außenmauern des Langhauses stammen noch aus der romanischen Epoche um 1200. Um 1450-1500 wird der 3-jochige Chor mit dem Sternrippengewölbe neu gebaut, das romanische Langhaus zur 2-schiffigen Hallenkirche umgebaut – 3 Pfeiler tragen nun das neue Netzrippengewölbe, die südlich an das Langhaus angebaute Marienkapelle gilt mit ihrem eigenwilligen Bogenrippengewölbe als ein Hauptwerk handwerklicher Baukunst der Donauschule in Österreich. Der romanisch-gotische Turm wird barockisiert und bekommt eine den Turmhelmen der Stiftskirche St. Florian ähnliche glockenförmige Haube. 1978 - 1979 wird nach Plänen von Architekt Anton Zemann unter Pfarrer Josef Spaller an der Nordseite des Langhauses ein Anbau errichtet, der es ermöglicht, den Kirchenraum den liturgischen Anforderungen nach dem 2. vatikanischen Konzil entsprechend zu gestalten und zu nützen.

Als besonders wertvoll gelten die erhaltenen 6 gotischen Fensterscheiben aus dem 15. Jhdt. im westlichen Maßwerkfenster der Marienkapelle: 3 Scheiben mit je 2 Heiligen: Maria Magdalena und Katharina, Christophorus und Sebastian, Maria und Dorothea, eine Scheibe mit geistlichem Stifter (Pfarrer), eine Scheibe mit weltlichem Stifter (geharnischter Ritter mit dem Wappen der Familie Volkra) und die Mantelteilung des hl. Martin. Ebenfalls ein Werk des 15. Jhdt. ist der 8-eckige Taufstein aus dem heimischen Plöckinger Granit in der Marienkapelle.

Reitergut Großpremser
Reitergut Großpremser
Kobling 7
4113
St. Martin i.M.
Telefon:

Das Reitergut Großpremser hat sich in den letzten Jahren zu einem Kurszentrum entwickelt. Das Ausbildungszentrum Austria hält laufend Kurse für Akupunktmassage und Lymphdrainage am Pferd. Internationale Toptrainer halten Vielseitigkeits-, Spring- und Dressur-Spezialkurse ab. Das Gut Großpremser verfügt über Reithalle, Sandspringplatz, Springwiese, Galoppbahn auf Sand und Wiese, Dressurplatz, permanente Vielseitigkeitsstrecke, Koppel, große Außenboxen sowie Solarium und Laufband fürs Pferd stehen zur Verfügung.

 

Die Urlauber am Bauernhof finden familiäre Atmosphäre vor und die zahlreichen Streicheltiere am Hof warten auf streichelnde Kinderhände.
Wintersport
Wintersport
Markt 2
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Der neue Trendsport „Nordic-Crusing“ – Wandern mit speziellen Langlaufschiern abseits gespurter Loipen setzt sich immer mehr durch. Große Spuren im Schnee hinterlassen Schneeschuhwanderer auf den Hügeln des Mühlviertler Granitlandes.  

 

Zahlreiche Naturteiche laden zum lustigen Eisstockschießen ein. Hier im Mühlviertel wird traditionell noch mit Holzstöcken „gestöckelt“. Auch ein kleines Schnäpschen für die innere Wärme fehlt selten. Die Asphaltstockbahnen neben der Hauptschule werden im Winter zu einem Eislaufplatz umfunktioniert. Auch zum Eishockey wird der Platz genutzt.

Wanderwege
Wanderwege
Markt 2
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:
Ruhe, Stille und reine Luft. Der Duft von frischem Heu und reifendem Korn. Bunte Blumenwiesen und kühle Wälder voll köstlicher Beeren und Pilze. Schwäne an der Donau füttern, danach Würste am Lagerfeuer grillen – erinnern Sie sich an ihre Kindheit ? Entdecken Sie auf „Schusters Rappen“ die gesunde und intakte Natur St. Martins. Das neu markierte und informativ gestaltete Wanderwegenetz führt die Wanderfreunde zu Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte und Naturschönheiten wie die Naturschutzgebiete Schlossberg Neuhaus und Pesenbachtal mit dem Kerzenstein.
Schloss Neuhaus
Schloss Neuhaus
Neuhaus 1
4113
St. Martin i.M.
Telefon:

Bereits vor über 800 Jahren erkannten die Bischöfe von Passau die Schönheit des Donautals und bauten ein Haus dass sie Neuhaus nannten. Danach hat die „Feste Neuhaus“ im Wechsel der Zeit viele unruhevolle Tage erlebt. Blutige Fehden wurden ausgetragen, der Bauernkrieg tobte vor den Toren. Ruhmreiche Geschlechter wie die Schaunberger beherrschten sie, die Sprinzensteiner und danach pflegten Thurn und Taxis ihren ruhmreichen Familienbesitz.

 

Im Jahre 1371 erhalten die Schaunberger vom Landesfürsten die Erlaubnis Maut auf der Donau einzuheben. Damals dürfte der Mautturm (Kettenturm) unterhalb des Schlosses entstanden sein. Beim Ausbruch des OÖ. Bauernkrieges 1626 wird Neuhaus erobert und geplündert. Dabei wurden auch zahlreiche Bauern getötet, die der Sage nach dem Burgherrn, dem Grafen Sprinzenstein, so lange als Geister erschienen, bis er an ihren Gräbern ein Kreuz aufstellen ließ. Nach 1650 erhalten die Sprinzensteiner für ihre Herrschaften hohe Gerichtsbarkeit und andere Rechte (Brauhäuser und Tafernen zu errichten) zuerkannt. 1685 wird die Hainbuchenallee für Gartenfeste der Schlossbewohner angelegt. Der letzte große Umbau der Burg fällt in die Jahre 1700 bis 1729. Damals entstanden die beiden L-förmig geschlossenen Schlossflügel in der Süd-Ostecke der Vorburg. Die Umbauarbeiten fanden durch die feierliche Einweihung der Schlosskapelle 1720 ihren Abschluss. Das Altarbild des Malers Johann Philipp Ruckerbauer, die Fenster und die Orgel stammen noch aus dieser Zeit. Angeblich wird zu dieser Zeit die Donau bei Neuhaus das letzte Mal mit einer Kette abgeriegelt. Napoleon soll die Kette als Andenken nach Paris mitgenommen haben. Als eine Besonderheit ist der fünfeckige Turm mit Kleeblattfries und originellen Wasserspeiern (ein menschliches Gesäß als Trutzfigur der Oberösterreicher gegen Wien) sowie die Schlosskapelle mit Kastenorgel um 1650 n.Chr.
Cafe-Stube Eichinger
Cafe-Stube Eichinger
Markt 4
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Gemütliches Cafe mit  50 Sitzplätzen mitten im Markt St.Martin. Ein mehr als 100 Jahre alter Kastanienbaum sorgt an heißen Sommertagen für den gewünschten Schatten. Am Abend hält dieser Baum die Wärme bis in die Nachtstunden unter der mächtigen Krone und so gibt es immer angenehme Temperaturen. Wir bieten unseren Gästen beste Kaffeespezialitäten, herrliche hausgemachte Mehlspeisen wie Apfel- und Topfenstrudel, Torten, Schnitten und vieles mehr.

Wählen Sie aus unserer sortimentreichen Eiskarte ihren Traumeisbecher oder genießen Sie einen köstlichen Imbiss. Gegen Vorbestellung richten wir für Sie jegliche Feiern, Grillabende oder sonstige Veranstaltungen aus. Wir haben für die Gäste Gutscheine, Kaffee-, Eis- oder Seidelpässe.
Brauerei Hofstetten
Brauerei Hofstetten
Adsdorf 5
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Ein Ort mit Geschichte.

Dass  Hofstettner Bierspezialitäten heute so kaiserlich munden, kommt nicht von ungefähr! Denn das Land, in dem dieses Bier gebraut wird ist unverwechselbar wie sein Geschmack. Weitab vom hektischen Treiben des Alltags reift in der mystischen Granitlandschaft ein besonders feiner Hopfen. Und zwischen den typisch dunklen Wäldern wächst jene Gerste, aus der das helle Hofstettner Malz gewonnen wird. Sogar das Wasser ist hier im Herzen des Mühlviertels so rein und weich wie nirgends sonst.

Bereits schon in der fünften Generation wird die Bierlandschaft durch interessante und außergewöhnliche Bierkreationen der Hofstettner Bierbrauer bereichert. In unserer Brauerei wird Bier nicht als Einheitsprodukt und nicht nur als Durstlöscher gesehen sondern vor allem als kulinarisches und geschmackliches Erlebnis.

Hofstetten ist ein wunderbares Ausflugsziel für Gruppen von 8-60 Personen um mehr über das traditionelle Handwerk des Bierbrauens zu erfahren. Gleichzeitig können Sie sich die Bierspezialitäten auch direkt am Rampenverkauf der Brauerei braufrisch abholen.

 

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag von 07:00 – 12:00 und 13:00 bis 18:00 Uhr

Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr
Radfahren/Skaten
Radfahren/Skaten
Markt 2
4113
St. Martin i. M.
Telefon:
Fax:
Die Donau – der mächtigst Strom Europas durchzieht hier das granitene Urgestein mit einem 200 m tiefen Tal. Seinem Ufer folgt der Donauradweg von Passau bis Wien. In den letzten Jahre hat sich der asphaltierte und sehr verkehrsarme Weg zu einem Paradies für Freizeitsportler gemausert. Neben dem gemütlichen „Dahinradln“ gleiten immer mehr Inline-Skater oder neuerdings Nordic Blader mit ihren Rollerblades und den speziell vorgesehen Stöcken mühelos durchs Donautal. Der Donauort Untermühl bietet sich an der sonnigen Uferseite der Donau als idealer Ausgangspunkt bestens an. Die permanent markierte Mountainbikestrecke des Mühlviertler Granitlands zeigt den Bikern die Schönheiten des Donautals und führt von Untermühl wieder durch die bewaldete Donauleiten ins Granithochland.
Schenke Arena Granit
Schenke Arena Granit
Plöcking
4113
St. Martin i.M.
Telefon:

Im Granitdorf Plöcking in St.Martin i. M. finden Sie unter dem Titel \"Erlebniswelt Granit\" den größten geologischen Lehrpfad Österreichs. Ein historischer Steinbruch am Ende des Steinlehrpfades bildet den Rahmen für das eindrucksvolle Ambiente des Natur-Amphitheaters ARENA GRANIT. Die Wanderwege „Feldbahn“ und „Granitweg“, die über das Schloss Neuhaus nach Untermühl an die Donau und über die Granitsteinbrüche zur Mühlkreisbahn führen, verlaufen direkt durch die Erlebniswelt Granit. In unmittelbarer Nähe zur Arena Granit befindet sich ein Rastplatz mit der Granit-Spielburg „Plekhingstein“, aufgeschichtet aus großen Granitböcken als Attraktivität unter den kleinsten Besuchern.

 

Dort am Übergang von Steinlehrpfad und Feldbahnwanderweg zur Naturbühne Arena Granit befindet sich in idyllischer Waldlage die Granitschenke. Die permanente Mountainbikestrecke verläuft in unmittelbarer Nähe zur Schenke. Den Gästen werden kühle Getränke, Eisspezialitäten, hausgemachte Mehlspeisen und Jausenschmankerl aus ganz Österreich zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

Gegen Voranmeldung organisieren wir gerne jede Art von Feierlichkeiten wie Familien-, Geburtstags- oder Firmenfeiern im romantischen Ambiente der Arena Granit.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch !

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr
Restaurant Martinsstube
Restaurant Martinsstube
Anzing 44
4113
St. Martin i.M.
Telefon:

Im Martinsstuben Restaurant finden Sie ein großes Angebot an Speisen. Neben kulinarischen Köstlichkeiten und einem großen Bier- und Weinangebot finden Sie bei uns eine breite Vielfalt an Gerichten für jede Laune, jeden Geschmack und jede Tageszeit.

 

Unser Salatbuffet mit Salaten der Saison wird ihr Sportlerherz höher schlagen lassen. Lieben Sie auch eine gewisse Abwechslung in Ihrer Küche? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Der Jahreszeit entsprechend überraschen wir unsere Gäste jeden Monat aufs Neue. Sei es mit einer Spargel-, Wildkarte oder unserer Salatbar. Bester Service ist für die Martinsstube Verpflichtung.


In einem gepflegten Ambiente erwartet Sie eine außergewöhnliche Gastlichkeit. Unser Lokal ist ganzjährlich geöffnet und bietet einen idealen Rahmen für Ihre Anlässe. Warum nicht einfach die Seele baumeln lassen oder ein Familienfest in unserem Restaurant feiern.
Hatten Sie vielleicht schon einmal Schwierigkeiten, für eine Vereinsversammlung oder ein Familienfest die passende Räumlichkeit zu finden? Mit unserem abgetrennten Restaurantteil können wir ihnen eine Lösung präsentieren, die 50 Personen Platz bietet.


Als neuestes Angebot bieten wir Ihnen die „Kaiserjause“, ab 10 Personen zum Preis von EURO 119,90, inklusive 20 Liter selbstkühlendes Kaiserbier und a gscheite Brettljausn...

Sportpark TROPS
Sportpark TROPS
Anzing 44
4113
St. Martin i.M.
Telefon:

Das Tenniscenter hat 5 Freiplätze und 3 Hallenplätze in einer großen, taghellen, freitragenden Halle. Optimale Beleuchtung und ein hochelastischer Veloursteppich mit Gummigranulat-Einstreuung garantiert auf den Tennisplätzen für ein sandplatzähnliches Ballsprungverhalten und optimalen Schutz für ihre Sprunggelenke. Die Halle ist frischluftversorgt und klimatisiert.

 

Fitness-Studio TROPS - Besiege dein faules Ich. Befreie dich von deinem gestressenten Ich. Lös dich von deinem hektischen Ich!.

Durch unsere langjährige Tätigkeit in den Bereichen Gesundheit, Fitness und Wellness wissen wir, dass es nicht das einzig wahre Fitnessprogramm für jedermann gibt. Aus diesem Grund setzen wir verstärkt auf individuell maßgeschneiderte Trainingsprogramme, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Wir unterstützen Menschen aller Altersgruppen dabei, für sich, in lockerer und ungezwungener Atmosphäre, etwas Gutes zu tun. Die Zusammenarbeit mit Sportarzt Dr. Klaus Nöbauer erlaubt es uns, ein auf Ihren Gesundheitszustand abgestimmtes Trainingsprogramm zu erstellen.

Nähere Information zu unseren Angeboten Cardiotraining, Gymnastik/Fitness,  Entspannung/Erholung finden Sie auf unserer Homepage.

 

Wellness bei TROPS
Haben Sie nicht auch schon einmal davon geträumt, sich von Kopf bis Fuß verwöhnen zu lassen? Schönheitspflege, Massagen, Sauna, Solarium, Erholung pur? Und all das in einer reizvollen Umgebung?
Musikcafe Shakesbier
Musikcafe Shakesbier
Markt 10
4113
St. Martin i.M.
Telefon:

Die Bar Shakesbier und das Billard Center befinden sich im Zentrum von St. Martin im Mühlkreis. Bekannt sind wir vor allem für die spezielle Mischung an Musik und Veranstaltungen. In der kalten Jahreszeit bieten wir unseren Gästen zu bestimmten Anlässen wie Weihnachtsmarkt oder Silvester vor dem Haus eine „heiße Schneebar“. Hingegen können die warmen Sommertage in unserem Gastgarten gemütlich ausklingen. Im romantischen Ambiente fühlt sich Jung und Alt gleichermaßen wohl und man genießt die Zeit gemeinsam statt einsam. Die Auswahl erlesener Weine und die braufrischen Bierspezialitäten von der ortsansässigen Brauerei Hofstetten, sowie eine Vielzahl an Snacks unterscheiden unsere Bar von anderen. Einmal im Monat geht mit Live-Musik so richtig die Post ab. Dass die Kehlen nicht austrocknen, dafür sorgt Charly mit seinem Team.


Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonntag ab 19:00 Uhr

 

Im ersten Stock des Hauses wird im Billard-Center das Kö für den richtigen Stoß angesetzt. Hier lochen nicht nur Männer so richtig ein. Unsere Ausstattung ermöglicht Pool, Karambol und Snooker. Neben Billard und der eigenen Bar, bietet unser Center auch noch Dart, Photo-Play, Silverboy und Tischfußball.

 

Special Dienstag: Jeden Dienstag spielst du bei uns kostenlos Billard bis 22:00 Uhr.

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag ab 17:00 Uhr
Gasthaus & Bäckerei Wöhrer
Gasthaus & Bäckerei Wöhrer
Markt 7
4113
St. Martin i.M.
Telefon:
Fax:

Unser Haus hat eine lange Tradition als Gasthaus, da es schon zur Zeit des weissen Goldes (Salz) als Taverne an der Salzstrasse geführt wurde. Die Bäckerei wurde im Jahre 1919 von meinem Grossvater gegründet.

 

Das Gasthaus Wöhrer bietet täglich mittags und abends warme Küche. Wir verwöhnen Ihren Gaumen mit täglich frisch zubereiteten, bodenständigen Schmankerln. Im Saal finden Sie Platz für bis zu 130 Personen, um auch große Gesellschaften zu Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Vereinsfeiern, Jubiläen oder auch einfach ein Treffen unter Verwandten und Freunden unterbringen zu können. Wenn die Witterung es zulässt, können Sie sich in unserem gemütlichen Gastgarten so richtig entspannen und bei einem kühlen Glas den Tag ausklingen lassen. Diejenigen unter Ihnen, die auch in der kalten Jahreszeit die Sonne in unserem Haus genießen wollen, nehmen in unserem herrlichen Wintergarten Platz.

 

Kegeln erfreut Jung und Alt. So viel steht fest. Das ist Spaß für die ganze Familie. Und den können sie natürlich bei uns haben. Auf unseren beiden top-modernen Kegelbahnen finden sie alles vor, was für einen gelungenen Kegelabend nötig ist. Durch erweiterte Spielmöglichkeiten aufgrund neuester Steuerungstechnik, durch einfache und unkomplizierte Bedienung, durch hervorstechendes Design unserer Bahnen in architektonisch gestalteter Umgebung. Ob aktiv als Sport betrieben oder abends im geselligen Rahmen, es gibt vielfältige Möglichkeiten der Betätigung. Wir verwöhnen sie mit täglich frischem Brot und Gebäck – hausgemacht versteht sich. Wählen Sie aus mehr als 50 verschiedenen Backwaren aus. Zum Beispiel täglich 10 verschieden Brotsorten oder über 15 verschiedene Frühstücksgebäcke, vom KIPFERL über das kräftige KORNWECKERL, dem pikanten KÄSEWECKERL bis zum zuckersüßen BRIOCHE, um nur einige zu nennen.

 

In unserer Konditorei legt man besonderen Wert auf eine große Auswahl und vor allem auf die Qualität hausgemachter Mehlspeisen. Neben dem täglichen Angebot an Mehlspeisen finden Sie auch süße Köstlichkeiten für viele besondere Gelegenheiten. Auf Vorbestellung werden Torten und Kuchen in den verschiedensten Formen und Geschmacksrichtungen angefertigt.

 

Öffnungszeiten:      

täglich von 07:00 Uhr bis 02:00 Uhr

ausgenommen Donnerstags von 13:00 bis 17:00 Uhr
Wikinger
Wikinger
Kirchberg 26
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
Fax:

Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, die Romantik des Stromes, die Abenteuer- und Entdeckerlust der Wikinger nachzuvollziehen. Es sind die einzigen Schiffe dieser Art auf dem ganzen 2850 km langen Donaustrom.

 

DIE SCHIFFE

ODIN (20 Personen) Höchster Gott, Vater von Thor und Thyr Baujahr 1999

THOR (70 Personen) Fruchtbarkeits- und Donnergott Baujahr 2002

THYR (55 Personen) Kriegsgott Baujahr 2004

Ruderplätze 16 Personen / 10 Personen

Rudertakttrommler 1

Schnell montierbarer Regenschutz

Schwimmwesten und Rettungsring

Wikingerruderfahrt möglich ab 12 Personen

 

GANZ - UND HALBTAGESPROGRAMM MIT UND OHNE ÜBERNACHTUNG

Sollte die Anfahrt mit Privat PKW erfolgen, fahren Sie nach Exlau zum Wikingerdorf, eine Busfahrt nach Kirchberg ob der Donau wird von uns organisiert. Bei Ankunft mit eigenem Autobus wäre der Ausgangspunkt Kirchberg ob der Donau. Hier beginnt unser abenteuerliches Treiben mit einer Waldwanderung über dem Wikingerpfad nach Obermühl (gutes Schuhwerk einpacken!). Der Routenplan liegt im Gasthaus Koblmüller, Kirchberg ob der Donau (neben der Pfarrkirche) auf. Der Pfad führt euch über den 613 Meter liegenden Burgstall mit Donaublick (höchste Erhebung entlang der 2850 km langen Donau). Besteigen Sie dort den neu erbauten 25m hohen Aussichtsturm, sie werden mit einem atemberaubenden Panorama belohnt!

 

Nach ca. 1,5 Std. Gehzeit erreichen sie den Gasthof Aumüller neben der Schiffsanlegestelle. Der Wirt heißt \"ERICH\" und serviert als Wikingermenü verschiedene gebratene Stücke Schweinefleisch im Natursaftl, Knödeln und gemischten Salat. Nach Speis und Trank kann es zum Wikingerschiff losgehen. Kostüme an! Helme auf! Bier gezapft!

 

Die Route führt von Obermühl 7 km stromabwärts nach Exlau zum Wikingerdorf.

Der LOIS wird euch den Weg geleiten (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.)! In der Exlau gestrandet, erwarten euch im Wikingerdorf Abendteuer wie Bogenschießen, Speerwurf u.a.m.. Das Dorf wird von Sibille und Klaus Arnezeder nach besten barbarischen Bräuchen versorgt. Auf Bestellung gibt’s: Kesselgulasch, Ripperln, Surstelzen, Kalte Platte, usw. …Für ganz Hungrige gibt es auch ein Spanferkel.

 

INFOS:

  • Bitte die angegebenen Schiffsabfahrtszeiten unbedingt einhalten!
  • Das Wikingerabenteuer ist auch ohne Wikingerpfad möglich.
  • Busfahrt Exlau - Obermühl wird von uns organisiert.
  • Fahrt bei jeder Witterung, auf den Schiffen ist eine Regenüberdachung vorhanden.
  • Preisgarantie nur für die Wikingerschifffahrt.
  • Bei Hoch oder Niederwasser keine Garantie für gebuchte Fahrten - Sicherheit geht vor.
Aussichtsturm
Aussichtsturm
-
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
-

Diese Touristenattraktion wurde im Jahr 2000 von der ARGE Burgstall errichtet. Der Millenniumsturm hat eine Höhe von 25 m.

Gönnen Sie sich einen kurzen Spaziergang zum nur 10 Minuten vom Ortszentrum entfernten, neuen Aussichtsturm von Kirchberg ob der Donau. Über die Belohnung für das Füße vertreten war noch jeder begeistert:

Ein atemberaubender Ausblick über das Obere Mühlviertel, das Donautal und bei klarer Luft tief in die Alpen bis zum Dachstein.

Man kann von Kirchberg ob der Donau aus 29 Kirch- und sonstige Türme sehen.
Gasthaus Koblmüller
Gasthaus Koblmüller
Ortsplatz 10
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
Fax:

Beste Wirtshausstimmung und Gemütlichkeit herrscht in unserer Stub’n. Diese rustikale Gaststube unter einer uralten Tramdecke ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Wir bieten ihnen bodenständige Küche und gute Hausmannskost. 10 min Gehzeit zum Burgstall Donaublick (613m)!

 

Zusätzlichen Platz bieten das Burgstallstüberl und der Gastgarten. Im Winter steht im Hof des Gasthauses eine Eisbahn zur Verfügung.

 

Montag und Dienstag Ruhetag!

Gasthaus Zalto-Höglinger
Gasthaus Zalto-Höglinger
Ortsplatz 8
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
Fax:

Weil sich ehrliches, traditionelles Handwerk und g`schmackige Verarbeitung nicht zu verstecken brauchen, zeigen wir Ihnen gerne was sonst hinter verschlossenen Türen geschieht!

 

Qualität beginnt bei uns, mit sorgfältig ausgewähltem Fleisch. Landwirte der näheren Umgebung versorgen uns mit bestem Mühlviertler Qualitätsfleisch, welches in fachgerechter Verarbeitung veredelt wird. Hohe Sorgfalt bei der Auswahl kombiniert mit frischer und kompetenter Verarbeitung sind die besten Vorraussetzungen für unsere Produkte.

 

Traditionelles Fleischerhandwerk wird hier nicht nur vorgeführt, Sie erfahren viele Details rund um die Fleischverarbeitung und anschließend gibt es die g’schmackigen Produkte in Form einer zünftigen Wurstkessel-Jause auch gleich zu verkosten.

Ein interessantes und lehrreiches Erlebnis für Jung und Alt. Ideal als geselliger Abschluss einer Ausflugsfahrt oder als lehrreiche Veranstaltung für interessierte Gruppen.

 

Vorführungen für Gruppen ab 30 Personen nach telefonischer Vereinbarung.

Montag Ruhetag, Mittwoch bis 12.00 Uhr geöffnet.

 

Buffet- & Plattenservice

Wir sind Ihr Partner für gelungene Partys, Feiern und Feste. Buffet ab 30 Personen, Plattenservice ab 6 Personen.

 

Spanferkel-Service

Haben Sie schon einmal Schwein (Spanferkel) gehabt? Mit Freunden feiern, zu Hause, aber ohne Stress. Ein uriges Grillerlebnis in geselliger Runde. Das vorgegarte Spanferkel wird bei Ihnen zu Hause vor Ihren Augen am offenen Feuer knusprig gegrillt und fachmännisch portioniert. Spanferkel-Service ab 30 Personen.

 

Auf Wunsch werden auch Salatbuffet, Gebäck, Geschirr und Besteck bereitgestellt.

 

Schauvorführung

Die Schaufleischerei ist der erste volltransparente Fleischerei- und Wursterzeugungsbetrieb Österreichs und bietet ein interessantes und lehrreiches Erlebnis für Jung und Alt, das Fleischerhandwerk zu präsentieren.

Sie erfahren viele Details rund um die Fleischverarbeitung in einer fachmännischen Vorführung (Fachvortrag und Schauproduktion - Dauer ca. 20 Min.). Danach können Sie die erzeugten Produkte bei einer zünftigen Jause aus dem Wurstkessel (verschiedene heiße Würste und heißer Leberkäse dazu Senf, Kren und Brot) - soviel jeder essen kann, gleich probieren. Ideal als gesellige Mittagspause, Abschluss einer Ausflugsfahrt oder als lehrreiche Veranstaltung für interessierte Gruppen.

Kinderspielplatz Kirchberg
Kinderspielplatz Kirchberg
Kirchberg 28
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

Neben dem Volksschul- und Kindergartengebäude befindet sich der im Jahr 2001 großzügig sanierte Kinderspielplatz. Bei der Planung wurde im Zuge einer Projektarbeit mit Kindern besonders Rücksicht auf die Wünsche der Kinder genommen. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, denn hier geht es seitdem richtig rund! Bereits für die Allerkleinsten bietet sich die Nestschaukel an, Brettschaukeln, Sandspielplatz mit attraktiven Spielturm, Wipptier, Breit- und Langrutsche, Irrgarten, Tunnelröhre, Kletterwand, Kletterturm Hängebrücke, Seilbahn ,Spielbach und Weidenhaus lassen für Kinder jeder Altersgruppe die Zeit wie im Flug vergehen. Zum Austoben bietet das Spielfeld mit aufgestelltem Tor genügend Freiraum an. Und für die Muttis gibt´s Bänke und eine schattige Laube zum Entspannen!

Wandern in Kirchberg ob der Donau
Wandern in Kirchberg ob der Donau
Kirchberg ob der Donau
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

Kleine Burgstallrunde

Ausgangspunkt: Ortszentrum, Streckenlänge: 1,7 km Rundtour

Leichte Rundtour zum Burgstallblick mit überwältigendem Blick auf die Donau und mit weiten Aussichten in das Mühlviertel und auf den Sauwald. Diese Route ist für alle Wandergäste geeignet.  

 

Kirchberger Panoramaweg

Ausgangspunkt: Ortszentrum , Streckenlänge: 6,2 km Zielwanderung vom Ortszentrum an die Donau (Exlau);

Leichter Höhenwanderweg mit mehreren Panoramablicken, mit vielen Bildstöcken und Kleindenkmälern.

 

Große Gemeinderunde

Anspruchsvolle und ausgiebige Tageswanderung für professionelle Wanderer, mit "viel Donau". Achtung: Radfahrer und Inline-Skater auf Donau-Radweg Abschnitt.

 

Weinbergrunde

Ausgangspunkt: Ortszentrum, Streckenlänge: 5,8 km Rundtour

Leichter Wanderweg auf Feldweg und Asphalt mit geringem Waldanteil. Attraktive Aussichtspunkte am Weinberg und am Hennenbühel.

 

Donausteigrunde

Ortszentrum, Streckenlänge: 16,8 km

Kirchberg - Exlau - Kraftwerk Partenstein - Ebenmühle - Kirchberg

 

Eine Wanderkarte mit 35 detailierten Wanderrouten, Wegbeschreibungen, Tipps für Aussichtspunkte ist am Gemeindeamt erhältlich.

Beach Volleyball Kirchberg
Beach Volleyball Kirchberg
Kirchberg ob der Donau
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

Im Jahr 2000 wurde der Beach-Volleyballplatz neben dem Freibad Kirchberg ob der Donau errichtet und kann von jedermann benützt werden.

Diese gelungene Anlage ist eine der bestfrequentiertesten und eine Bereicherung des Freizeitangebotes in der Gemeinde.
Fussballanlage Kirchberg ob der Donau
Fussballanlage Kirchberg ob der Donau
Kirchberg ob der Donau
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

Die Sportanlage in Kirchberg verfügt über ein Spielfeld in der Größe von ca. 100m x 60m. Durch die installierte Flutlichtanlage können Training und Spiele auch am späten Abend ausgetragen werden. Auf der überdachten Tribüne ist Platz für ca. 120 Leute. Vor dem Sportplatz sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Ein Teil dieses Parkplatzes wird im Sommer zum Skaten, Streetsoccer, Basketball und Asphalt-Stockschießen genützt. Die Sportanlage verfügt natürlich auch über ein Clubhaus mit Kantine, welche bei jedem Heimspiel der Kampfmannschaft in Betrieb ist. Das Clubhaus ist neben der Sanitäranlage mit Umkleidekabinen inkl. Duschen für 2 Mannschaften ausgestattet. Die TSU Kirchberg nimmt mit der Kampfmannschaft, der Reserve und mehrere  Nachwuchsmannschaften am Meisterschaftsbetrieb teil.

Kraftwerk Partenstein
Kraftwerk Partenstein
Nr. 13
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:
1919-24 erbaut, war es die erste Großwasseranlage Oberösterreichs, durch die die Elektrifizierung des Landes eingeleitet wurde.
Von Efeu überwuchert liegt dieses fast schon monumentale Bauwerk versteckt im Taleinschnitt an der Großen Mühl.
Freibad Kirchberg ob der Donau
Freibad Kirchberg ob der Donau
Badgasse 8
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
Fax:

Das im Jahr 2002 sanierte Freibad bietet nicht nur Badespass für Einheimische!

Die Gesamtwasserfläche von 300 m² teilt sich in Schwimmbereich, Kinder- und Erlebnisbecken auf. Im Erlebnisbecken wird mit einer Breitrutsche, Schwalldusche, Luftsprudel und Massagedüsen für Abwechslung gesorgt. Das Kleinkinderbecken beeindruckt mit einer Delphinrutsche, zwei unterschiedlichen Beckentiefen und einem Spielbach. Besonders geschätzt wird der Kleinkindbereich neben dem Buffet sowie die großzügig angelegte Liegewiese des Areals mit viel Schattenplätzen durch Bäume. Das Badewasser wird mittels Solaranlage erwärmt. Der Beach-Volleyballplatz sowie die Tennisanlage der Gemeinde befinden sich nebenbei.

 

ÖFFNUNGSZEITEN:     

von 15. Mai bis 31. August,

Montag - Freitag von 10:00 - 20:00 Uhr während der Schulzeit an Wochentagen ab 13 Uhr,

Samstag, Sonntag und Feiertag von 10:00 - 20:00 Uhr;

 

FREIBAD-EINTRITTSGEBÜHREN:

 

Tageskarten:

Erwachsene (ab vollendetem 18. Lebensjahr) € 3,00,

Kinder und Jugendliche (von 6 bis 18 Jahren)  € 2,00

 

Abendkarte: ab 16 Uhr

Erwachsene € 2,00,

Kinder und Jugendliche € 1,50

Kinder unter 6 Jahren (nur mit Begleitpersonen)  Eintritt frei!

 

Saisonkarten:

für Familien (einschließlich Kinder u. Jugendliche unter 18. Lj.) € 70,00

für Erwachsene (ab vollendetem 18. Lebensjahr) € 40,00

für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren € 30,00

Schüler im Rahmen des Schulunterrichtes € 0,80

 

Inhaber einer Familienkarte des Landes OÖ. erhalten eine 30%ige Ermäßigung auf die Tageskarten

Erwachsene (ab vollendetem 18. Lebensjahr) € 2,10,

Kinder und Jugendliche (von 6 bis 18 J.) € 1,40

Radweg entlang der Donau - Kirchberg ob der Donau
Radweg entlang der Donau - Kirchberg ob der Donau
Kirchberg ob der Donau
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

Seit 1. April 1997 kann man auf einem romantischen, neu angelegten Radweg von Obermühl nach Exlau strampeln. Die Strecke ist 7 km lang und Teilstück der Donauradtour von Passau nach Wien, Gesamtlänge 362 km.  

Hier, in einem der ruhigsten und landschaftlich schönsten Abschnitte des gesamten Donaulaufes, finden immer mehr Laufbegeisterte, aber auch Wanderer, Nordic-Walker, Inline-Skater, Radfahrer und Spaziergänger Erholung durch Bewegung in einer intakten Natur.

Der asphaltierte Radweg entlang der Donau, welcher für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist, wird mit zunehmender Beliebtheit angenommen.

Ideal lässt sich die Radtour mit einer Schifffahrt kombinieren, Ein- bzw. Abstiegsstelle in Obermühl und Untermühl möglich, Fährenbetrieb in Obermühl.

 

Jedes Jahr, am 26. Oktober wird hier von der FF Neuhaus Untermühl der “Donautal Halbmarathon“ veranstaltet.
Minigolfanlage Kirchberg ob der Donau
Minigolfanlage Kirchberg ob der Donau
Kirchberg ob der Donau
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

 

Inmitten des Ortes Kirchberg ob der Donau befindet sich eine Minigolfanlage mit 18 Bahnen. Im Schatten der Bäume lässt sich durchaus auch an wärmeren Tagen ein spannendes Duell austragen. Die Anlage ist in der Regel von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet. Schläger, Bälle und Spielprotokolle werden bei Eintrittsleistung ausgegeben. Für Erwachsene wird eine Gebühr in der Höhe von € 2,00 und für Kinder eine Gebühr in der Höhe von € 1,00 eingehoben.

 

Schläger und Bälle können bei Familie Koblmüller (Kirchberg 25 - direkt neben Minigolfanlage) ausgeliehen werden.
 

 

Tennisplätze Kirchberg ob der Donau
Tennisplätze Kirchberg ob der Donau
Kirchberg ob der Donau
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:

Der Tennisverein, welcher 1979 gegründet wurde, verfügt über eine Tennisanlage mit 2 Spielfeldern und einem Klubhaus.

Mitgliederaufnahme ist alljährlich zu Saisonbeginn (März-April).

Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Ehepaare € 85,--, für Erwachsene € 60,--, für Jugendliche € 30,-- und für Kinder € 15,--.

Die Anlage kann auch von Nichtmitgliedern benützt werden, in diesem Fall beträgt die Platzmiete € 10,-- pro Stunde und Platz.

Die Tennisanlage befindet sich neben der Freibadanlage und dem Beachvolleyballplatz.

Getreidespeicher
Getreidespeicher
Obermühl 1
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
-

Als Wahrzeichen von Obermühl gilt der alte Getreidespeicher, ein wuchtiger Renaissancebau aus dem Jahre 1618.

Der schmucke Bau mit seinen Eckquadern, wie sie heute noch der alte Kasten zu Obermühl besitzt, war einmal einer der charaktervollsten Bauten im Linzer Umland. Heute noch ist dieses Gebäude Blickfang und das Ziel so mancher Fragen von Ortsfremden. Der Getreidekasten ist in Privatbesitz und steht unter staatlichem Denkmalschutz.

Im Dachgebälk auf einem Tram ist heute noch das Jörger-Wappen mit der Zahl des Erbauungsjahres 1618 ersichtlich.
Badesee Resi-Lacke
Badesee Resi-Lacke
Nr. 13
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:

Dieses einzigartige Naturjuwel mit seinem naturbelassenen Umfeld bietet neben dem Badegewässer auch schöne und mit natürlicher Beschattung versehene Liegeflächen. Laufende Kontrollen des Badewassers bestätigen dessen ausgezeichnete Qualität.  Kein Eintritt! Buffetbetrieb.

Die \"Resi-Lacke\" ist im Sommer wie im Winter ein wesentlicher Bestandteil der örtlichen Freizeitstruktur und mit dem Auto bequem zu erreichen. Der Donauradweg ist lediglich vier Kilometer entfernt und die Resi-Lacke stellt somit auch für durchreisende RadfahrtouristInnen eine Möglichkeit zur Rast und zur Erfrischung dar.
Schloß Gneisenau
Schloß Gneisenau
Weigelsdorf
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:

1161 ist die Feste mit dem Ministerialen des Bischofs von Passau Sigeboto Gneusse erstmals urkundlich erwähnt.
Um 1338 kam die Burg von den Gneussen an das Steyrer Rittergeschlecht der Teuerwanger, deren Wernhard und Kathrein, seine Hausfrau für sich und ihre Kinder Hans und Stefan am 18. Juli 1370 „Gnawzwnawe“ samt dem Urbarbesitz an Peter den Harracher verkauften, der damit vom Hochstift belehnt wurde.


1434 bis 1524 war Gneisenau im Lehensbesitz der Diendorfer, zwischen 1524 und 1540 der Pergheimer von Würting. Am 1. Jänner 1547 verkauften Erasmus von Kaplan und seine Frau Anna das 1540 erworbene Wasserschloß ihrem Schwager bzw. Bruder Sebald Raiger. 10 Jahre später, am 5. März 1556, veräußert Hans Winter zu Enns als Bevollmächtigter und Lehensträger der Erben des Sebald Raiger den Sitz an Zacharias Neidhart, Pfleger der Herrschaft Waxenberg, und Elisabeth, seiner Hausfrau, einer geb. Ruestorferin. Die Neidharte stammten aus einer Patrizierfamilie der freien Reichsstadt Ulm. Von den Brüdern Hans Wolf und Christoph ging der Besitz Gneisenau am 24. April 1589 an ihren Bruder Hans und seine Gattin Johanna, geb. Hoheneck, über. Diese verkauften den Sitz am 18. Dezember 1597 um 13.000 Gulden an Hans dem Prantner zum Pranthof, Pfleger der Herrschaft Weidenholz, nach dessen Tode Gneisenau am 14. Dezember 1602 um 10.800 Gulden in den Besitz des Erasmus Märck von Haimerhofen und Ursula, geb. Neidhart, überging. Durch die kluge und gemäßigte Haltung des Hans Christoph Märck blieb Gneisenau im Bauernkrieg 1626 von Plünderungen und anderen Schäden verschont. Am 30. April 1630 verkaufte er die Herrschaft an Christoph Heinrich Murheimer von Murau, der sich bereits am 27. April 1634 an Karl Fieger von Hirschberg aus Hall in Tirol um 9.500 Gulden weiter veräußerte. Die Fieger waren auch Wohltäter der Pfarrkirche und hatten hier ihre Grabstätte (Grabstätte im Presbyterium).


Sie wurden 1734 in den Freiherrnstand um 1736 in den Reichsgrafenstand erhoben, Johann Philibert Freiherr von Fieger ließ auf den Schlossgründen 3 Kapellen (Maria Hilf, Maria-Trost und Johann Nepomuk) erbauen. 1767 erwarb Franz Grundaker Graf Starhemberg den Gutsitz, der schließlich verpachtet, mit den 134 Herrschaftsuntertanen von Eschlberg aus verwaltet wurde. Bereits 1840 befanden sich Schloss und Brauhaus im baufälligen Zustande, im folgenden Jahr wurden die ärgsten Bauschäden behoben. Um diese Zeit war die Herrschaftsverwaltung in starhembergischen Schloss Bergheim. 1875 wurde Gneisenau von Fürst Kamillo Starhemberg dem Bürgermeister von Zwettl, Josef Penn, um 33.000 Gulden verkauft.


In der Folge war das wegen hoher Verschuldung vom Oö. Volkskredit übernommene Wasserschloss einem raschen Besitzwechsel unterworfen. 1907 ließ der damalige Inhaber, Landwehr-Hauptmann Engel aus Linz, das Schlösschen renovieren. Die Plünderung des als Lager eingerichtete Schlosses nach Kriegsende 1945 und die sowjetische Besatzungszeit hinterließen schwere Schäden. Nach durchgreifender Sanierung und Ausbau Nutzung als Bezirksaltenheim seit 1959.

Kinderspielplatz Kleinzell
Kinderspielplatz Kleinzell
Nr. 13
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:

Südlich des Gemeindehauptortes befindet sich der im Jahre 2001 errichtete Kinderspielplatz. Während sich hier die Kinder nach Lust und Laune austoben können, finden Erwachsene auf den diversen Sitzplätzen Erholung.

  • Kinderspielplatz mit einem Kleinkindspielbereich mit Häuschen, Schaukel
  • Laube und diverse Sitzplätze
  • Turmkombination mit Hängebrücke, Rutsche
  • Große Schaukel
  • Wasserspielanlage
  • Spiel-, Ball- und Aktionswiese
  • Hügellandschaft mit Strukturen
Sportanlagen für Tennis, Stockschützen, ...
Sportanlagen für Tennis, Stockschützen, ...
Kleinzell 13
4115
Kleinzell i.M.
Telefon:

Tennisplatz

Die Tennisanlage verfügt über vier Tennisplätze.

Eine Flutlichtanlage ermöglicht auch ein Spielen in der Abenddämmerung.

Das Tennisheim mit großer Terrasse, gemütlichem Aufenthaltsraum und Duschanlagen wurde vom Architekten Max Luger geplant und zählt zu den schönsten in unserer Region.

 

Stockschützenhalle

Rege frequentiert wird die im Jahre 2003 errichtete Stockschützenhalle mit drei Asphaltbahnen.

 

 

Skatepark

Der Skatepark ist eine echte Attraktion für Kinder, Teens und Jugendliche. Neben einer Mini-Rampe gibt es auch eine Fun-Box usw. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene finden hier das Passende.

 

Fußballplatz

In unmittelbarer Nähe des Tennisplatzes befindet sich der Fußballplatz, auf dem alle Heimspiele ausgetragen werden.

Wallfahrtskapelle Maria Ramersberg
Wallfahrtskapelle Maria Ramersberg
Nr. 13
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:

In den Jahren 1874 bis 1877 wurde diese als Wallfahrt- und Ausflugsziel sehr beliebte Marienwallfahrtskirche von Matthias Lanzersdorfer auf einer Anhöhe südwestlich der Ortschaft Ramersberg errichtet.

 

Auch heute ist diese Filialkirche noch immer Ziel von Wallfahrten.

Wildpark Altenfelden
Wildpark Altenfelden
Atzesberg 8
4121
Altenfelden
Telefon:
Fax:

Vom kleinen Präriehund über niedliche Kängurus, vom größten Hirsch, dem Wapiti, bis zum schnellsten Säugetier auf Erden, dem Geparden, können Sie alles im Wildpark bestaunen; selbstverständlich leben auch jede Menge Greifvögel bei uns.

 

Auf bestens gepflegten Wanderwegen können Sie bis zu fünf Stunden „Natur pur“ erleben. Seit kurzem ist der Park wieder um eine tolle Attraktion reicher – der europäische Wolf hat in einem großzügig angelegten Gehege eine neue Heimat gefunden. Der Wildpark Altenfelden liegt im landschaftlich schönen Gebiet des Ausläufers des Böhmerwaldes – 30 km nordöstlich von Linz und 60 km östlich von Passau.

 

Für alle, die einen Teil der Wanderstrecke nicht zu Fuß erkunden wollen, haben wir in der Zeit von Ostern bis Ende Oktober einen Bummelzug. Zwei tolle Kinderspielplätze mit Piratenschiff, Autodrom, Minibagger und vieles mehr lassen die Kinderherzen höher schlagen. Selbstverständlich ist in der Zeit von Ostern bis Ende Oktober in der Mitte des Parkes, beim alt – ehrwürdigen Bauernhaus, ein Buffet geöffnet.Eine große Trophäenschau, Unterwasserstation, verschiedene kleiner Ausstellungen und vieles mehr laden zu einem tollen Ausflugstag für die ganze Familie ein.

Stockschützenhalle Altenfelden
Stockschützenhalle Altenfelden
Berger-Straße 37
4121
Altenfelden
Telefon:
Die Stockschützenhalle umfasst vier Bahnen. Direkt daneben sind noch drei Bahnen im Freien vorhanden. Im Winter wird im „Panholzteich“ der Eisstocksport ausgeübt, wo ca. 20 Eisbahnen vorhanden sind.
Beach-Volleyball-Anlage Altenfelden
Beach-Volleyball-Anlage Altenfelden
Pfarrwiesen 6
4121
Altenfelden
Telefon:
Die Beachanlage in Altenfelden befindet sich direkt neben der Tennisanlage Altenfelden. Sie wurde im Jahr 1999 neu errichtet und besteht aus einem Sand- und einem Rasenplatz.
Fußballanlage Altenfelden
Fußballanlage Altenfelden
Fichterstraße 12
4121
Altenfelden
Telefon:
Die Fußballanlage in Altenfelden wurde Anfang der 90iger Jahre nördlich der Umfahrung von Altenfelden errichtet. Sie umfasst ein Hauptfeld sowie ein Trainingsfeld mit Flutlichtanlage und ein schönes Clubhaus.
Tennisanlage Altenfelden
Tennisanlage Altenfelden
Veldenstraße 26
4121
Altenfelden
Telefon:

Den Spielern stehen eine Trainingswand, eine Ballwurfmaschine und eine Flutlichtanlage zur Verfügung.

Die Bewässerung erfolgt mittels Unterflurbewässerung vollautomatisch. Das Tennismatch kann man auf einer großzügigen Terrasse ausklingen lassen. Der Spielbetrieb wird mit ABOS von Frühjahr bis in den Herbst, Jugendtrainings und mehreren aktiven Meisterschaftsmannschaften belebt.

Gasthaus Zeller Gerhard
Gasthaus Zeller Gerhard
Marktplatz 2
4121
Altenfelden
Telefon:

Gasthof direkt am Marktplatz gelegen, mit herrlichem

  • Gastgarten,
  • Pub,
  • Kegelbahnen und
  • Komfortzimmer


4 Doppelbetten – Komfortzimmer € 23,- pro Nächtigung

Veldnerhof Peinbauer
Veldnerhof Peinbauer
Marktplatz 5
4121
Altenfelden
Telefon:
Fax:

Wir haben für jeden Anlass das Richtige:

 

in unserem Restaurant mit seinem täglich frischen Salatbuffet und der Kinderspielecke für Ihre Kleinen,

der urigen Marktstube, in der Sie im Freundes- oder im Kollegenkreis Ihr ganz persönliches Fest feiern,

im gemütlichen Cafe, wo wir Sie mit hausgemachten Mehlspeisen das ganze Jahr über verwöhnen, oder

auf unserer Sonnenterrasse, wo Sie in der landschaftlichen Schönheit so richtig die Seele baumeln lassen können.

 

Wir richten für Sie Taufen und Hochzeiten nach Ihren persönlichen Wünschen aus.

 

Warme Küche täglich ab 11,00 Uhr, Dienstab ab 15,30 Uhr geöffnet, Montag Sperrtag

Pfarrkirche Altenfelden
Pfarrkirche Altenfelden
Marktplatz
4121
Altenfelden
Telefon:

Über die Anfänge der Kirche zur Zeit ihrer Begründung um das Jahr 1100 gibt es keine Aufzeichnungen. 1431 ist aber schon eine Altarweihe in der Blumauerkapelle beurkundet. Auf alte Grundmauern stieß man 1971 beim Heizungsbau. In der Michaelikapelle wiederum lag seit 1355 der Grabstein der Familie Steinpeck von Langhalsen.

In der Zeit zwischen 1495 bis 1532 wurde die Kirche in der heutigen Größe im spätgotischen Stil erbaut. Von 1685 bis etwa 1750 erfolgte die Epoche des Barock. 1685 wurde im vorderen Teil der Kirche das jetzige Gewölbe eingesetzt, wie die bei der letzten Renovierung aufgefundene Jahreszahl bezeugt. Um 1717 soll ein Brand das alte gotische Gewölbe im Kirchenschiff zerstört haben. So wurde auch das Hauptschiff barockisiert. Aus dieser Zeit (1719) stammen auch die Kanzel und die beiden Seitenaltäre. Links der Marienaltar, rechts der Tod Josefs. An der Kanzel sind die schönen Statuen der vier Evangelisten und darüber der hl. Paulus. Im 19.Jahrhundert kommt die Epoche  der Neugotik. Im Jahre 1859 wurde der große neugotische Hochaltar vom Linzer Bildhauer Franz Oberhuber hergestellt. Das Bild des hl. Papstes Sixtus II., des Patrons der Kirche, stammt von einem Wiener Künstler. Neben dem Altarbild stehen die großen Statuen von Petrus und Paulus. 1893 wurde der Michaelialtar mit den Figuren von Erzengel Michael, des hl. Augustus und seiner Mutter Monika aus der Werkstatt des bekannten Bildhauers, Josef Kepplinger, aus Ottensheim aufgestellt. Sehenswert ist auch das Hauptportal der Kirche aus dem Jahr 1495.
Reitverein Altenfelden
Reitverein Altenfelden
Freileben
4121
Altenfelden
Telefon:
Sie umfasst:
- 45 Boxen
- eine helle Reithalle 20m x 40m
- einen Freireitplatz direkt neben der Reithalle mit Flutlichtanlage (90m x 30m)
- einen Turnierplatz mit Flutlichtanlage (Rasen 110m x 70m und Sand 90m x 40m)
- Marathonhindernisse
- kilometerlange Ausreit- bzw. Wanderreitwege

Weiters bietet der Reitverein ein gemütliches Stüberl mit Blick in die Reithalle.
Es werden warme und kalte Speisen sowie Getränke angeboten.
Das Reiterstüberl lädt nach dem Reiten zum gemütlichen Plaudern ein
Langlaufen in Kleinzell
Langlaufen in Kleinzell
Kleinzell
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:

Kleinzell ist bekannt für eine der schönsten Langlaufloipen in der Region.

Auf gepflegten Loipen durch die Stille gleiten, klassisch oder in der freien Technik, gespurt und gebahnt, Sonne tanken und vieles mehr erwartet den Besucher im Langlaufzentrum Kleinzell und St. Martin. Gut präparierte Loipen in den Schwierigkeitsgraden leicht bis mittel führen über sonnige Wiesen, sanfte Hügel und durch schneebedeckte Wälder. Ausreichende Parkplätze stehen den Besuchern kostenlos zur Verfügung.

 

Loipe Kleinzell:

Länge: ca. 13 km

Ausgangspunkt: nördlich vom Gemeindeamt

 

MTB-Wirt Gasthaus Scharinger
MTB-Wirt Gasthaus Scharinger
Kleinzell 5
4115
Kleinzell
Telefon:
Fax:

Der Gasthof Scharinger ein alt eingesessener Gastbetrieb direkt am schönen Ortsplatz von Kleinzell. Die Gemütlichkeit und Freundlichkeit des kleinen Ortes, spiegelt sich im Gasthof Scharinger wieder. Das beliebte Ziel für Wanderer, Radfahrer und sonstige Ausflügler, bietet Ihnen Gastfreundlichkeit und Gemütlichkeit.

 

Die gute Küche und das freundliche Personal, versuchen alle Ihre Wünsche zu erfüllen. Dieses zeichnet den Gasthof als beliebtes Ausflugsziel aus.

 

Die Räumlichkeiten des Gasthofes sind besonders geeignet für Betriebsausflüge, Pensionistenausflüge, Vereinsausflüge, Familienfeiern oder andere Veranstaltungen. Neben einem schönen Gastzimmer bietet der Gasthof noch einen Speiseraum für ca. 40 Personen, sowie Speise- und Tanzsaal für 150 Personen. Für Übernachtungen stehen 9 Komfortzimmer zur Verfügung.

 

 

MTB-Wirt Gasthaus Ernst
MTB-Wirt Gasthaus Ernst
Untermühl 4
4114
Neuhaus
Telefon:
Fax:

Der Gasthof Ernst befindet sich seit 1594 in Familienbesitz. Die Gäste werden in den gemütlichen Gaststuben und im großen Wintergarten mit gutbürgerlicher Küche, Hausmannskost und hausgemachten Mehlspeisen verwöhnt. Von der Sonnenterasse genießen die Gäste freien Blick auf die Donau und auf das Schloss Neuhaus. Der Seminarraum bietet Platz für zwanzig Personen. Die fünfzehn neuen Komfortzimmer, ausgestattet mit Dusche, WC, TV und südseitigem Balkon mit Blick auf das waldreiche Donautal sind mit dem Personenlift barrierefrei erreichbar.

 

Nahe dem Gasthofe liegt die hauseigene Steganlage mit 10 Liegeplätzen für Motorboote.

Der Erholungsort Untermühl und der Gasthof Ernst liegen an der sonnigen Uferseite der Donau und direkt am Donauradweg Passau-Wien und sind der ideale Ausgangspunkt zum Nordic Walking, Nordic Blaiding und Inline-Skating. Fischerkarten sind im Haus erhältlich.

Für Radfahrer und Mountainbiker stehen ein Waschplatz für Bike´s, die nötigsten Werkzeuge, Ersatzteile und Schmiermittel zur Verfügung.
MTB-Wirt Gasthaus Aumüller
MTB-Wirt Gasthaus Aumüller
Obermühl 13
4131
Kirchberg
Telefon:
Fax:

Lassen sie sich verwöhnen von unserer Küche mit Fisch-, Wildspezialitäten oder guter Hausmannskost.

Besuchen Sie uns in Obermühl, im schönen oberen Donautal, dort wo die Kleine Mühl in die Donau mündet. Es erwartet sie die Gemütlichkeit der Menschen, viele Möglichkeiten für Wanderungen, der Donauradweg mit Inline-Skater-Möglichkeit und weiteren mit seinen vielen Ausflugszielen.

 

Für unsere Sportbootfahrer steht unser hauseigener Yachthafen zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen Fischerkarten, Bootshafen, einen schönen Gastgarten und Gästesteg an.

 

 

Preise
Pro Person im Doppelzimmer: € 29,-
Pro Person im Dreibettelzimmer: € 27,- (3er Erwachsenenbelegung)
Einzelzimmer Zuschlag: € 7,-
Halbpension Zuschlag € 8,- (ab 3 Übernachtungen)
Ab einer Woche 1 Übernachtung gratis! 7+1=8
 

 

MTB-Wirt Gasthaus Zeller
MTB-Wirt Gasthaus Zeller
Marktplatz 2
4121
Altenfelden
Telefon:

Gasthof direkt am Marktplatz gelegen, mit herrlichem

  • Gastgarten,
  • Pub,
  • Kegelbahnen und
  • Komfortzimmer


4 Doppelbetten – Komfortzimmer € 23,- pro Nächtigung

Panoramalauf
Panoramalauf
Altenfelden
4121
Altenfelden
Telefon:
Fax:

Vereinen wir Sport und Genuss. Laufen Sie mit uns und genießen Sie den malerischen Ausblick in die Region.

 

Nähere Informationen finden Sie unter:

www.panoramalauf.at/tf

 

Pfarrkirche Kleinzell
Pfarrkirche Kleinzell
Kleinzell
4115
Kleinzell
Telefon:

Die dem hl. Laurentius geweihte Pfarrkirche entstand wohl im 11. Jahrhundert, da noch romanische Bauelemente vorhanden sind. Um 1450 erfolgte nach der Zerstörung durch die Hussiten ein Neubau, der 1476 fertiggestellt wurde.  Das Kirchenschiff wurde um 1760/73 barockisiert. Um 1772 wurde ein Gnadenbild der Landshuter Madonna am linken Seitenaltar aufgestellt.

Golfen im Mühlviertler Granitland
Golfen im Mühlviertler Granitland
Altenfelden/Neufelden
4121/4120
Altenfelden/Neufelden
Telefon:

 

 

 

 

Hotel Kleebauerhof

\"\"

Der Zauber einer wildromantischen Landschaft, die Faszination Reitsport und Golf und die Verbindung von Tradition und Komfort können Sie bei einem Besuch unserer Ferienanlage erleben. Wir - Alf, Angelika,Daniela und Sebastian Geiger - sorgen persönlich dafür, dass Ihre Ferien bei uns zu einem unvergesslichen Erlebnis werden

 

Mehr Informationen zu unserem Golfangebot finden Sie unter www.kleebauer.at

 

 

Hotel Sammer

\"\"

Die Lage des Hotels allein ist unvergleichlich: Wer aus dem Hauptportal an der Frontseite tritt, dem präsentiert sich der Neufeldener Marktplatz und das Dorfleben mit seiner farbenprächtigen Vielfalt. Wer dagegen aus dem Garten-Entree an der Rückseite kommt, findet sich inmitten der naturbelassenen Romantik des Mühlviertels wieder. Golfer haben Neufelden als taktisch optimalen Ausgangspunkt für sich entdeckt. Immerhin sind mehr als zehn der schönsten Golfplätze Österreichs in weniger als einer Autostunde erreichbar. Als Hotel-Sammer-Gast erhält man Greenfee-Ermäßigungen auf all diesen Plätzen. Es gibt nicht viel, das schöner ist als wohnen im Hotel Sammer und Golfen im Mühlviertel.

 

Mehr finden Sie unter http://www.hotelsammer.at

 

 

Pfarrkirche Kirchberg ob der Donau
Pfarrkirche Kirchberg ob der Donau

In den Jahren 1400 - 1407 läßt der wohlhabende Ritter Gundacker von Tannberg die heutige (große) Pfarrkirche im gotischen Stil, samt Kirchturm, erbauen. Dem Neubau wird die \\Kleine Kirche\\" Ende des 13. Jhdt. als Seitenschiff eingebunden. Am 24. April 1407 (St. Georg-Tag) wird die neue Kirche vom Passauer Bischof dem hl. Othmar als Kirchenpatron geweiht.

Die Brise - Bio Cafe
Die Brise - Bio Cafe
Ortsplatz 9
4131
Kirchberg ob der Donau
Telefon:
Fax:

Unser kleines aber feines Bio-Cafe lädt zum Entspannen, Auszeit nehmen und geniessen ein.
 

Kaffee, Tee, Säfte sowie kleine Mehlspeisen versüssen einem den Tag. Alle Produkte, die im Cafe erhältlich sind natürlich in bester BIO-Qualität!